Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Seine größten Kämpfe
Lokales Stormarn Seine größten Kämpfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 05.03.2018
Jürgen Blin und Karl-Heinz Schmidt (Vorsitzender des SSV Großensee). Quelle: Foto: Hfr
Großensee

Zur Jahreshauptversammlung des SSV Großensee war ein besonderer Gast gekommen: Boxprofi Jürgen Blin. Sein größter Kampf war 1971 gegen Muhammad Ali. Blin war als Jugendlicher mit 15 Jahren in den Sportverein eingetreten, jetzt wurde er für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Blin erzählte, dass er es als Kind schwer hatte und in der Schule gemobbt wurde, weil er früh morgens oft seinen alkoholkranken Vater beim Melken der Kühe vertreten musste und dann mit schmutzigen Klamotten in die Schule kam. Schon mit 14 Jahren lernte er, sich im Leben durchzuboxen. Er haute von zu Hause ab, heuerte auf einem Erzfrachter an und fuhr ein Jahr lang als Decksjunge zur See.

Zurück in Hamburg traf er, zu seinem Glück, wie er sagte, einen Schlachtermeister, der ihm in seinem Betrieb in Norderstedt eine Lehre als Schlachter anbot. Gegenüber gab es eine Boxschule. Hier trainierte Blin täglich und entwickelte sein Selbstbewusstsein, das ihn von nun an und im späteren Leben voran brachte.

Sein Erfolgsrezept: viel Bewegung, Selbstdisziplin, Mut, etwas anzupacken und auch nach Niederlagen wieder aufzustehen. Damit hat er auch dem Projekt Boxschule Jürgen Blin die Grundlage gegeben, Jugendlichen in Hamburg Jenfeld eine neue Lebensperspektive zu geben, um sie von der Straße zu holen.

Video-Filmer Walter Domscheit, mit dessen Hilfe der Verein Kontakt zu dem Boxer aufnehmen konnte, hatte ein paar Filmszenen mitgebracht, die er vom Kampf Jürgen Blin gegen Muhammad Ali 1971 gemacht hatte, und sie ergänzt mit aktuelleren Aufnahmen, die den Boxer bei der Trainingsarbeit mit Jugendlichen zeigen.

Blin traf auch einen Mitspieler seiner früheren Fußballmannschaft wieder, Fritz Maaß, den er den „Bomber“ nennt. Maaß hat Zeit seines Lebens im Verein mitgewirkt, der Verein nannte den Platz vor dem Sportpark Großensee ihm zu Ehren „Fritz-Maaß-Platz“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Kaktus ist am Sonntag, 11. März, auch auf der Aktiv-Leben-Messe in der Festhalle. Der interkulturelle Treffpunktbesteht seit September 2015.

05.03.2018

Feierlicher Tag mit Gottesdienst und Brunch.

05.03.2018

. Die Trittauer SPD zieht mit Max Mann (Gemeindevertreter seit 2013) als Spitzenkandidat in den Kommunalwahlkampf 2018. Am 14. Februar nominierte der SPD-Ortsverein seine zehn Direktkandidaten für die Wahl am 6. Mai.

05.03.2018