Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Seltsam schöne Gebilde
Lokales Stormarn Seltsam schöne Gebilde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 18.08.2017
Anzeige
Trittau

Die Galerie in der Wassermühle Trittau zeigt von heute, Sonnabend, an die Ausstellung „Hendrik Lörper – Schöne Ordnung“. Der in Kiel lebende Künstler Hendrik Lörper (geboren 1977 in Soltau) gibt einen Einblick in sein vielgestaltiges Werk: Fotogramme, Fotografien und kinetische Objekte. Die präsentierten Fotogramme und Fotografien lassen eine intensive Beschäftigung mit kleinen, aber besonders schönen Phänomen der Natur erkennen.

Seltsam schön: ein Werk des Kieler Künstlers Hendrik Lörper. Quelle: Foto: Hfr

Das Fotogramm ist ein technisches Verfahren, bei dem Objekte mittels Licht direkt auf lichtempfindlichem Papier abgebildet werden. Die Silhouetten der Gegenstände werden sozusagen vom Licht auf das Papier gezeichnet. Es entstehen detailreiche Bilder, die in ihrer Farbigkeit an Röntgenbilder erinnern: strahlend weiße Formen auf tiefschwarzem Grund.

Hendrik Lörper untersucht unscheinbare Elemente wie Daunenfedern oder Seifenschaum, die mit diesem Verfahren auf ihre Form reduziert und zudem auf ein Vielfaches vergrößert werden. In mehrteiligen Serien sind diese seltsam schönen Gebilde zu bewundern.

Auch Lörpers Fotografien weisen ein großes Interesse an der Schönheit natürlicher Gesetzmäßigkeiten auf: Seifenblasen hängen etwa an einem Grashalm, glänzen ebenmäßig und sind doch einem baldigen Ende geweiht. Hendrik Lörper ist auch für seine raumgreifenden und raumbezogenen Installationen sowie seine kinetischen Objekte bekannt. Unter Verwendung von Lüftungen, Elektromotoren oder Zeitschaltuhren bringt er Materialien und Objekte in Bewegung.

In seiner Ausstellung in Trittau zeigt er zum Beispiel einen selbstgebauten Apparat, der eine übermannshohe Spiegelfolie in stetige Bewegung versetzt. Durch einen Aufbau aus einer Holzkonstruktion, Gummibändern und einem Motor wackelt und wabert die Folie. Das Spiegelbild gerät in Bewegung, die Gesetzmäßigkeiten des abgebildeten Raums lösen sich auf. Es ist eine leichte Irritation des vorhandenen Raums, die allerdings die Wahrnehmung der Betrachter entscheidend herausfordert.

Mit einer Arbeit gewährt der Künstler den Besuchern sogar einen besonders intimen Blick in seine Arbeitsweise: An einer Wand ist eine Vielzahl unterschiedlicher Fotografien großflächig aneinandergefügt – ganz ähnlich seiner sich stets verändernden Atelierwand.

Die Ausstellung wird heute, Sonnabend, um 16 Uhr von Trittaus Bürgermeister Oliver Mesch eröffnet. Zur Einführung spricht die Lübecker Kuratorin Marlies Behm. Im Rahmen der Ausstellung findet am 24. September um 15 Uhr ein Künstlergespräch statt.

Stormarner Kinderatelier

Die Werke von Hendrik Lörper sind bis zum 24. September in der Galerie in der Wassermühle Trittau, Am Mühlenteich 3, zu sehen. Öffnungszeiten: sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Am Sonntag, 24. September, um 15 Uhr moderiert von Dr. Katharina Schlüter das Künstlergespräch. Der Eintritt ist frei.

Stormarner Kinderatelier zur Ausstellung: Sonnabend, 23. September, in der Galerie in der Wassermühle. Anmeldungen unter Telefon 04102/70 78 10 15, E-Mail:

info@stormarner-kinderatelier.de. Informationen online unter www.galerie-wassermuehle-trittau.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kommunalwahl 2018 wirft Schatten voraus.

18.08.2017
Stormarn Bad Oldesloe - Laterne umgefahren

Beamte der Polizei Bad Oldesloe stellten gestern gegen 10 Uhr im Rahmen einer Streife fest, dass in der Bahnhofstraße unmittelbar an der Ecke zur Katharine-Faust-Straße ...

18.08.2017

Städtepartnerschaftstreffen mit Kaliska.

18.08.2017
Anzeige