Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Senioren geben den Ton an
Lokales Stormarn Senioren geben den Ton an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 29.01.2016
Bernhard Böckler (v.l.), Reiner Ottersbach, Michael Fincke, Manfred Raddatz, Eberhard Heim, Klaus Wolf, Hedda Neidl, Horst Kolditz . Quelle: ba

Bargteheide. Was Menschen im Seniorenalter brauchen, wissen sie am besten selbst. Deshalb hat Bargteheide schon seit 1990 einen Seniorenbeirat, der eng mit der Politik im Gespräch ist und sich um die Belange der Bürger ab 60 Jahre kümmert. Ob das Thema Barrierefreiheit in der Stadt ist, Anforderungen ans Seniorendorf oder Bedarf an Beratungen — der Seniorenbeirat kann seine Wünsche bei den Stadtvertretern vorbringen. „Die Zusammenarbeit klappt hervorragend“, erklärt Reiner Ottersbach, seit acht Jahren Vorsitzender des Seniorenbeirats.

„Der Seniorenbeirat ist eine Erfolgsgeschichte“, so auch Herbert Sczech, büroleitender Beamter in Bargteheide, bei der Vorstellung der Kandidaten. „Er ist eine feste Institution mit Anbindung an die Stadt. Damit sind beträchtliche Einflussmöglichkeiten festgeschrieben, der Beirat ist eingebunden in die Entscheidungen der Stadt.“ In den 26 Jahren seines Bestehens ist der Kreis derer, die durch den Beirat vertreten werden, stetig gewachsen. Im Februar sind 4451 Menschen in Bargteheide 60 Jahre und älter und damit aufgerufen, den Seniorenbeirat neu zu wählen.

Sieben Positionen sind zu besetzen, acht Kandidaten stellen sich zur Wahl. Doch auch, wer auf Platz acht kommt, darf mitmachen, wenn auch nicht offiziell. „Wir haben immer mal Ausfälle“, erklärt Ottersbach, „der achte Kandidat wird gleich schon mitgenommen, um im Bedarfsfall nachrücken zu können.“ Sieben Männer und eine Frau bewerben sich um einen Sitz im Seniorenbeirat, nur drei der bisherigen Mitglieder machen weiter. Ottersbach (76) ist seit acht Jahren Vorsitzender und stellt sich für eine dritte Amtsperiode zur Wahl. „Wir wollen die Leute aus den Wohnzimmern holen“, beschreibt er eine Aufgabe des Beirats, der Ausflüge und Unternehmungen für ältere Menschen anbietet. Der ehemalige Vertriebsleiter lobt das tolle Team. Michael Fincke (70) war Redakteur beim NDR und ist ebenfalls schon acht Jahre dabei. „Wir stoßen viele Dinge an“, blickt er auf die vergangenen Jahre zurück. Manfred Raddatz (72), ehemaliger Verkaufsleiter, ist der dritte alte Hase und will sich künftig mehr um politische Fragen kümmern.

Neuer Kandidat ist Eberhard Heim (72), der sich als Schulleiter in Bargteheide und Schulrat des Kreises einen Namen gemacht hat. „Ich bin Sprecher der pensionierten Lehrer in Stormarn und würde gerne beim Seniorenbeirat mitmachen.“ Hedda Neidl (72) ist die einzige Frau in der Runde. „Ich arbeite seit über 40 Jahren im Jugendkulturring mit, weil sich keine Jungen dafür finden“, sagt sie, „für die Jugend wird viel gemacht, jetzt möchte ich mehr für ältere Menschen tun.“ Bernhard Böckler (63) lebt seit 25 Jahren in der Stadt, war Industriekaufmann und möchte den Beirat verjüngen. Klaus Wolf (71) war Personalleiter einer großen Firma in Süddeutschland und ist neu in Bargteheide. „Ich habe ein Projekt koordiniert, bei dem Senioren Azubis begleiten, die drohen, die Ausbildung abzubrechen.“

Horst Kolditz (68), hat schon neun Jahre im Vorstand des TSV mitgearbeitet und möchte sich jetzt in der Seniorenarbeit engagieren. Die Wahlbeteiligung lag in den Vorjahren bei über 50 Prozent.

So wird gewählt
Alle vier Jahre werden die Mitglieder des Bargteheider Seniorenbeirats neu gewählt: Vom 8. Februar bis zum 7. März können alle Wahlberechtigten drei Stimmen abgeben, allerdings nicht für denselben Kandidaten. Sie bekommen die Wahlunterlagen zugeschickt, die anschließend portofrei ans Rathaus zurückgehen. Am 15. März werden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis bekannt gegeben. Der neue Seniorenbeirat nimmt seine Arbeit am 1. Juli 2016 auf.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kirchenkreis Plön-Segeberg will die Flüchtlingshilfe mit zwei Projekten unterstützen.

29.01.2016

Stefan Götting löst Carsten Reichentrog ab, der das Kinder- und Jugendhaus geprägt hat.

29.01.2016

Der neue Landrat für den Kreis Stormarn heißt Dr. Henning Görtz (49, CDU). Mit einer breiten Mehrheit wurde der Bargteheider Bürgermeister von den Kreistagsabgeordneten gewählt. Görtz bekam 42 Ja-Stimmen, drei stimmten dagegen.

29.01.2016
Anzeige