Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Sie bringen Streithähne auseinander
Lokales Stormarn Sie bringen Streithähne auseinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 14.09.2016
31 Viertklässler freuten sich, ihre Ausbildung zum Konfliktlotsen (18 Kinder) und Pauenengel (13) abgeschlossen zu haben und von Bürgermeister Tassilo von Bary ihre Urkunden zu erhalten. Schulleiterin Maike Harder (links) und die Ausbilderinnen Svenja Lindemann (2.v.r.) und Brigitte Mitschka (rechts) strahlten mit ihren Schülern. Quelle: Sandra Freundt

Ganz stolz ging Sophie-Elina nach vorn, um von Bürgermeister Tassilo von Bary ihre Urkunde entgegenzunehmen. Diese weist die Zehnjährige – ebenso wie zwölf weitere Viertklässler der Klaus-Groth-Schule – nun als Pausenengel aus. 18 Schüler bekamen zudem eine Urkunde, um künftig als Konfliktlotse an der Grundschule tätig zu werden.

Schulsozialpädagogin Brigitte Mitschka und Grundschullehrerin Svenja Lindemann freuten sich, dass wieder so viele Kinder die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Da im Schulalltag oftmals Konflikte und Streitigkeiten zwischen Schülerinnen und Schülern vorkommen, gibt es an der Klaus-Groth-Schule die sogenannte „Peer-Mediation“, die Vermittlung durch unparteiische Gleichaltrige in Streitfällen. Seit 2010 bilden dazu Brigitte Mitschka und Svenja Lindemann Konfliktlotsen aus. Über zehn Monate in zwei Stunden wöchentlich lernen die Drittklässler Regeln und Grundlagen, wie sie in Streitfällen vermitteln können. Zum Abschluss gibt es dann noch eine zweitägige Fahrt zur Jugendakademie nach Bad Segeberg, bei der die Gruppe durch zwei Referenten noch einmal gesondert geschult wird.

„Als wir zum ersten Mal Konfliktlotsen ausgebildet haben, hatten wir zwölf Kinder“, erinnert sich die Schulsozialpädagogin. Doch die Nachfrage stieg und um diese zu bewältigen, wurde vor drei bis vier Jahren zusätzlich die Ausbildung zum Pausenengel eingeführt. Diese dauert nur drei Monate und umfasst eine Wochenstunde. „Die Konfliktlotsen sitzen während der Pause in einem extra Raum und warten darauf, dass die Pausenengel ihnen die ,Streithähne’ bringen“, erklärt Sophie-Elina den Unterschied. Auch unterstützen die „Engel“ die Aufsicht führende Lehrkraft auf dem Schulhof und helfen bei kleineren Blessuren. „Ich bin sehr abenteuerlustig und gerne draußen, deshalb wollte ich lieber Pausenengel werden“, erklärt die Zehnjährige, warum sie sich nicht wie einst Bruder Lasse (heute 15) zum Konfliktlotsen ausbilden ließ. „Am besten an den drei Monaten fand ich die Abschlussprüfung, die in einer Art darstellendem Spiel absolviert wurde“, so die Viertklässlerin.

Linus Hinsch ist frischgebackener Konfliktlotse. Bereits während der Ausbildung gehen die Drittklässler bei den Konfliktlotsen und Pausenengeln mit, um die Praxis zu lernen. In der letzten Woche hatte Linus nun seinen ersten Einsatz als offizieller „Lotse“ und konnte auch schon bei einem Streit vermitteln. „Als sich zwei Gruppen stritten, haben wir uns die jeweiligen Anführer geholt und nur mit diesen beiden gesprochen. Das hat gut geklappt und war sehr erfolgreich“, strahlt der Zehnjährige. Klappt die Vermittlung einmal gar nicht, wird Brigitte Mitschka dazugeholt. Das ist aber eher selten der Fall. Und auch die Konflikte an sich sind seltener geworden. „Wir machen allerdings auch bereits mit den zweiten Klassen soziales Training und betreiben Prävention zur Konfliktvermeidung“, so die Schulsozialpädagogin.

Inzwischen läuft die „Werbung“ für die kommende Ausbildung zum Konfliktlotsen und Pausenengel, welche dann nach den Herbstferien beginnt. Viel muss da aber nicht gemacht werden – im Gegenteil: „Es wollen inzwischen so viele mitmachen, dass wir aufgrund fehlender Kapazitäten schon Absagen erteilen müssen“, bedauern Mitschka und Lindemann.

Peer-Mediation

Da Kinder oft mehr durch Gleichaltrige geprägt werden, Regeln untereinander eher akzeptieren und Ratschläge eher annehmen, entstand die Peer-Mediation, die Vermittlung in Streitfällen durch Gleichaltrige. An der Klaus- Groth-Schule gibt es seit 2010 die Ausbildung zum Schülermediatoren (Konfliktlotsen). Damals gestartet mit zwölf Teilnehmern, haben in diesem Jahr 18 Konfliktlotsen und 13 Pausenengel ihre Ausbildung erfolgreich beendet. SF

Sandra Freundt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das A-cappella-Ensemble heißt Gäste willkommen und bereitet ein Konzert im Ahrensburger Marstall vor.

15.09.2016

Die Stadt Bad Oldesloe nimmt als Fair-Trade-Stadt zum zweiten Mal an der bundesweiten Fairen Woche vom 16. bis 30. September teil.

14.09.2016

Am kommenden Wochenende sind Kunstliebhaber und Neugierige eingeladen, die Stormarner Künstlerszene zu entdecken und die Arbeitsstätten und Ateliers von 53 Stormarner ...

14.09.2016
Anzeige