Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Skateland am Exer birgt noch viele Gefahren
Lokales Stormarn Skateland am Exer birgt noch viele Gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 10.07.2018
Anzeige

Kantenglätten war gestern an der neuen Skateranlage auf dem Oldesloer Exer angesagt. Thomas Gehrsitz von der Firma X-Move bearbeitete den Beton mit dem Winkelschleifer. Außer Handwerkern waren auch schon Jugendliche am Wochenende auf dem Gelände. Laut Gehrsitz hatten sie die Absperrung geöffnet und auf der Anlage verbotenerweise ihre Bahnen gezogen. „Bleibende Schäden gibt es nicht. Der Beton war bereits durchgehärtet. Aber es gibt es noch viele Gefahren: Löcher, die noch nicht verfüllt sind, Bewehrungsstangen liegen herum und der Tüv hat die Anlage auch noch nicht abgenommen“, sagte Gehrsitz. Das hörte sich in der Darstellung des Bürgermeisters anders an. „Die Schäden sind irreparabel“, erklärte Jörg Lembke im Bau- und Planungsausschuss. Im Übrigen hätten zwei Mitarbeiter der Verwaltung die Skater angesprochen und seien von ihnen angepöbelt worden. Ihre Eltern seien dabei gewesen. Auf die Frage von Anita Klahn (FDP), ob man Letztere nicht zur Rechenschaft ziehen könne, um ein Signal zu setzen, entgegnete Lembke, dass seine Mitarbeiter nicht die Vollmacht hätten, Personalien aufzunehmen. „Offensichtlich ist es inzwischen gesellschaftlicher Konsens, dass sich keiner mehr an die Regeln hält.“ FOTO: VON DAHLEN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf ein Neun-Punkte-Programm zur Verbesserung des Busverkehrs haben sich die Mitglieder des Oldesloer Bau- und Planungsausschusses verständigt. Sie hoffen, dass möglichst viele Vorschläge als Grundversorgung in die Neuausschreibung des Nahverkehrs einfließen.

10.07.2018

Auszug aus Frauenhäusern scheitert für Bewohnerinnen oft an Räumlichkeiten.

10.07.2018

Die SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Reinfeld hat die personellen Weichen für die neue Legislaturperiode gestellt. Rolf Jürgen Hanf wurde in seinem bisherigen Amt als Vorsitzender bestätigt. Als ein politischer Schwerpunkt gilt die Weiterentwicklung der Stadt

10.07.2018
Anzeige