Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn So wurde früher in Reinfeld gerechnet
Lokales Stormarn So wurde früher in Reinfeld gerechnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 03.11.2017
Reinfeld

Im Reinfelder Museum wird die 272 Seiten starke Handschrift des Schülers Friedrich Wittern aus Reinfeld aus den Jahren 1849 bis 1853 verwahrt. Sie gibt einen guten Einblick, wie man damals die Rechenfertigkeit erwarb, die im Handel und Gewerbe, aber auch im privaten Bereich zum Umgang mit den komplizierten Maßen notwendig war.

Sie reiht sich ein in die über 200 gleichartigen Handschriften aus den Jahren 1610 bis 1860, die in der letzten Zeit in Schleswig-Holstein ans Licht gekommen sind. Diese Schriften spielen die gleiche Rolle wie zu unserer Schulzeit die Rechenhefte, aber der große Umfang und die meist sehr sorgfältige Ausführung lassen diese Bezeichnung als unpassend erscheinen.

Zu dem Thema gibt es am Mittwoch, 15. November, einen Vortrag von Jürgen W. Kühl im Reinfelder Schulzentrum (Eingang Bischofsteicher Weg 75b in Reinfeld). Die Veranstaltung findet von 19.30 bis 21 Uhr statt und gibt einen Überblick über die Thematik – und setzt dabei keinerlei Mathematikkenntnisse voraus.

Der Eintritt beträgt acht Euro an der Abendkasse.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Cantaloop tritt mit DaCapo im Kleinen Theater auf.

03.11.2017

Kunst im Überfluss zeigt der Kunstkreis Bargteheide in seiner Jahresschau im Alten Stellwerk.

03.11.2017

Die Leiche einer 34-Jährigen ist am Donnerstag abgelegen am Schackendorfer Ortsrand gefunden worden. Der Ehemann hatte die Frau am Vorabend vermisst gemeldet. Sie soll von einer Runde mit dem Hund nicht nach Hause gekommen sein – nun steht er selbst unter Verdacht.

03.11.2017