Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Sonder-Editionen zum 150. Geburtstag
Lokales Stormarn Sonder-Editionen zum 150. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 13.04.2017
„Die weiße Frau am Mühlenteich“ in Klein-Wesenberg, aufgemommen von Fotograf Alexander Rischer, findet sich in der Edition Stormarn. Quelle: Foto: Alexander Rischer/sparkassen-Kulturstiftung Stormarn/hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Der Kreis Stormarn wird 150 Jahre alt. Das nimmt die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn zum Anlass, verschiedene Veranstaltungen auszurichten. Dazu zählen Ausstellungen, Gesprächsrunden zur Kultur in Stormarn, Führungen durch die Kunstsammlung der Stiftung sowie Bustouren zu Kulturorten. Darüber hinaus erscheint eine Fotoedition mit Motiven aus Stormarn.

Edition Stormarn 2017

Der Künstler und Fotograf Alexander Rischer hat mehrere Monate im Kreisgebiet fotografiert und eine Edition mit Motiven aus Stormarn zusammengestellt. Inspiriert von der Müllenhoff’schen Sagensammlung aus dem 19. Jahrhundert zeigen die Werke in klassischer analoger Schwarzweißfotografie Landschaftsmotive oder auch Architekturen aus der Region. Die Edition erscheint in einer Auflage von zehn mit je zehn Motiven und wird in der Galerie im Marstall Ahrensburg verkauft. Der Preis beträgt 90 Euro pro Blatt beziehungsweise 750 Euro für die gesamte Edition.

Führungen durch die

Kunstsammlung der Stiftung

Seit den 1990er Jahren kauft die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn Werke von Künstlern, die aus der Region kommen oder in den Galerien der Stiftung ausgestellt haben. Entstanden ist eine Sammlung, die 250 Werke umfasst und einen Überblick über das Kunstschaffen in Stormarn gibt. Die Sammlung wird in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe dauerhaft präsentiert. An zwei Terminen führt Katharina Schlüter von der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn Besucher durch die Sammlung: Donnerstag, 27. April, gemeinsam mit Johannes Spallek, ehemaliger Kreiskulturreferent, und dem Heimatbund, sowie am Donnerstag, 12. Oktober. Start ist jeweils 17 Uhr. Anmeldungen per E-Mail an katharina.schlueter@spkstholstein.de.

Ausstellungen

„Willem Grimm – Masken, Figuren, Landschaften“ sind vom 11. Juni bis 6. August in der Galerie im Marstall Ahrensburg zu sehen. Willem Grimm (1904 in Eberstadt – 1986 in Hamburg) war Mitglied der Hamburgischen Sezession, einer Gruppe um Maler wie Karl Ballmer und Eduard Bargheer. Mit ihm stellt die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn im Jahr des Kreisjubiläums einen besonders für die Region in und um Hamburg wichtigen Künstler der Moderne aus. In der Ausstellung sind Gemälde und Zeichnungen aus dem Nachlass Grimms zu sehen. Der Eintritt ist frei.

„TWINS“: Vom 17. Juni bis zum 23. Juli zeigt die Künstlerinitiative Stormarn die Ausstellung „TWINS“ in der Galerie in der Wassermühle Trittau. Die Schau steht im Kontext des 150-jährigen Jubiläums des Kreises. Die Künstler haben sich Gäste eingeladen und treten miteinander über ihre Werke in einen künstlerischen Dialog. Der Eintritt ist frei.

Gesprächsrunden

„Kunst in Stormarn – Rückblick“: Am Sonntag, 25. Juni, findet um 15 Uhr eine Gesprächsrunde in der Galerie im Marstall Ahrensburg statt. Darin geben die Veranstalter einen Einblick in die Rolle der bildenden Kunst für die Geschichte Stormarns. Johannes Spallek spricht mit Katharina Schlüter und Julia Kölle von der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn über historische Künstlerpersönlichkeiten wie Karl Ballmer und Harald Duwe. Der Eintritt ist frei.

„Kunst in Stormarn – Ausblick“:

Eine weitere Gesprächsrunde findet am Sonntag, 19. November, um 15 Uhr in der Galerie im Marstall Ahrensburg statt. Darin sprechen Elke Güldenstein vom Schloss Reinbek und Inken Kautter vom KuB in Bad Oldesloe mit Dr. Katharina Schlüter. Thema sind die Möglichkeiten und Herausforderungen, Kunst und Kultur in der Region anzubieten und zu vermitteln. Der Eintritt ist frei.

Kulturorte in Stormarn per Bus

Am Sonnabend, 15. Juli, sowie am Sonnabend, 28. Oktober, bieten vier Kulturstandorte gemeinsam eine geführte Bustour an: Die Galerie im Marstall Ahrensburg, das Schloss Ahrensburg, die Galerie in der Wassermühle Trittau und das Schloss Reinbek öffnen ihre Türen. Start der Rundfahrt ist um 11 Uhr in der Galerie im Marstall. Von dort geht es ins Ahrensburger Schloss, nach Trittau und abschließend nach Reinbek. Anmeldung per E-Mail an info@galerie-im-marstall.de. Kosten: 40 Euro.

Die Stiftung

Die 1983 gegründete Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn ist die älteste und von der Kapitalausstattung her die derzeit größte Stiftung der Sparkasse Holstein. Die Stiftung hat einiges für das kulturelle Leben im Kreis Stormarn erreicht: Sie hat durch ihr Engagement zeitgenössische Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht, den Schutz erhaltenswerter Landschaften gesichert und viele Projekte ermöglicht.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn fördert gemeinnützige Projekte im Kreis Stormarn in den Bereichen Kunst und Kultur, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Naturschutz und Landschaftspflege sowie Heimatpflege und Heimatkunde.

Zudem vergibt die Stiftung Stipendien. Constanze Vogt ist die aktuelle Stipendiatin in der Trittauer Wassermühle. Die Künstlerin wurde 1984 in Bielefeld geboren und hat von 2007 bis 2015 an der Muthesius Kunsthochschule Kiel studiert. Constanze Vogt nimmt fragile, vergängliche Materialien wie Papier, Licht und Sprache zum Ausgang und Thema ihrer künstlerischen Arbeit. Im Jahr 2015 erhielt sie den Gottfried-Brockmann-Preis der Stadt Kiel. 2016 zeigte sie Einzelausstellungen im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop sowie im Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Land fördert Tätigkeit der Beratungsstelle in Stormarn mit rund 101 000 Euro.

13.04.2017

In Reinfeld gilt nach Ostern in der Bergstraße und dem Jungfernstieg eine Einbahnregelung.

13.04.2017

Marlett Georgina Leisegang erkundete in mehr als zehn Monaten 15 Länder.

13.04.2017
Anzeige