Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Spaß für Tschernobyl-Kinder
Lokales Stormarn Spaß für Tschernobyl-Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 22.08.2016
Auf geht’s: 18 Jungen und Mädchen aus der Ukraine sowie deren Betreuer waren im Hochseilgarten unterwegs. Quelle: hfr
Anzeige
Lütjensee

Mitglieder des Round Table 60 Ahrensburg haben vor kurzem zusammen mit 18 Kindern des Vereins Pryvit sowie deren Betreuern im Hochseilgarten in Lütjensee eine gemeinsame Kletteraktion organisiert. Sie kam bei den Jungen und Mädchen aus Tschernobyl in der Ukraine gut an.

Der im Jahr 2011 gegründete Verein Pryvit – Hilfe für Tschernobyl-Kinder – lädt jeden Sommer bis zu 18 Kinder aus der Tschernobyl-Region zu einem Erholungsaufenthalt nach Großhansdorf ein. Damit sollen das Immunsystem und die Gesundheit der Kinder gestärkt und den Kindern neue Horizonte eröffnet werden.

„Unser Verein lebt von den vielen Helfern und großzügigen Unterstützern, zu denen der Round Table 60 Ahrensburg bereits seit vielen Jahren zählt“, so Wulf Garde, Vorsitzender des Vereins Pryvit. „Wir als Tabler helfen und unterstützen gerne“, so der amtierende Präsident des Round Table 60 Ahrensburg, Patrick Hartmann.

Im Rahmen ihres dreiwöchigen Aufenthaltes erleben die Kinder eine abwechslungsreiche Zeit, die neben wichtigen Arztbesuchen bei Allgemeinmedizinern und Augenärzten von Erlebnissen wie Zoobesuchen, Erlebnisbaden und Feuerwehrbesichtigungen geprägt sind. „Ein Highlight jedes Aufenthaltes bildete das ukrainische Dankesfest, zudem wir Interessierte und Freunde in das Schullandheim Erlenried nach Großhansdorf eingeladen hatten“, so Wulf Garde.

Der Verein Pryvit genießt mittlerweile auch international hohes Ansehen – so wurde er vergangenen Jahr mit dem Förderpreis der Stiftung Round Table Deutschland sowie in diesem Jahr mit dem renommierten Olof-Palme-Friedenspreis ausgezeichnet. Die jungen Leute aus der Ukraine stammen aus der Tschernobyl-Region des vor gut 30 Jahren durch eine Explosion zerstörten Kernkraftwerkes. Die dabei freigesetzte radioaktive Strahlung wird noch heute für große gesundheitliche Probleme von Kindern und Erwachsene verantwortlich gemacht, die in den Gebiet leben oder später geboren wurden.

„Dass man den Kindern trotz der kurzen Zeit sehr helfen kann, zeigt sich jedes Jahr aufs Neue. Dies wird durch die leuchtenden Kinderaugen mehr als deutlich“, betonte so Patrick Hartmann. Round Table ist ein Serviceclub mit deutschlandweit rund 3500 Mitgliedern, die an über 220 örtlichen Clubs, so genannten Tischen, organisiert sind. Weltweit hat Round Table mehr als 40000 Mitglieder in mehr als 70 Ländern. Entstanden ist Round Table aus dem Geist des englischen Clublebens. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der Vollendung des 40. Lebensjahrs.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ortsverein im Deutschen Roten Kreuz (DRK) beendet seine Sommerpause in Reinfeld. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen haben für Dienstag, 6. September, bunten Nachmittag vorbereitet.

22.08.2016

Philip Weber regiert die Trittauer Schützen – Vater, Onkel und Cousin waren bereits Könige.

22.08.2016

Matthias Schröder (FBO) zieht Konsequenzen.

22.08.2016
Anzeige