Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Sport für den Tierschutz
Lokales Stormarn Sport für den Tierschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 06.12.2017

Rehhorst bewegt sich für den Tierschutz: Bereits seit drei Jahren halten sich sportliche Damen aus der Gemeinde im Gemeinschaftshaus fit. Deren Teilnahmegebühren werden für Tierschutzprojekte eingesetzt. Ziel ist es, das Leid der Tiere zu minimieren, insbesondere das der wild lebenden Katzen. Initiatorin und Trainerin Renate Benecke freute sich, zum dreijährigen Jubiläum ihrer Sportgruppe erneut einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die Vorsitzende des Tierheims Bad Oldesloe, Heike Reher, überreichen zu können. „Wir konnten mit Hilfe von speziellen Fallen schon einige ,Wilde’ einfangen, kastrieren lassen und sie danach auch wieder an ihren Fundort zurückbringen, damit sie dort ihre Mäusefänger-Pflicht erfüllen können. Vielleicht wird Rehhorst die erste Gemeinde sein, die es schafft, alle Freigänger kastrieren und registrieren zu lassen“, sagte Renate Benecke. In der Sportgruppe, der mittlerweile auch einige Männer angehören, sind übrigens noch Plätze frei. Trainiert wird dreimal im Monat stets dienstags von 19 bis 20 Uhr. FOTO: HFR

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine lichte Höhe von schätzungsweise zehn Metern weist der Weihnachtsbaum auf, den den Platz vor dem alten Rathaus in Reinfeld schmückt. Der Baum wurde vor kurzem im Rahmen einer gemeinsamen Aktion von Mitarbeitern der Spedition Bode und des städtischen Bauhofes aufgestellt.

06.12.2017

Den Lebendigen Adventskalender gibt es in diesem Jahr zum zweiten Mal in Bad Oldesloe. Mit dabei ist erneut auch das Kinderhaus Blauer Elefant des Stormarner Kinderschutzbundes in der Schützenstraße, das am Dienstag seine Türchen für die Allgemeinheit öffnete.

06.12.2017

Am Gymnasium Trittau wurde geknobelt bis die Köpfe rauchten: 127 Schüler hatten sich an den weiterführenden Schulen Stormarns zur Regionalrunde der 57. Mathematik-Olympiade qualifiziert. In Trittau trafen sie zum Kreisentscheid aufeinander.

06.12.2017
Anzeige