Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn St. Vicelin: Pastor Janßen auf neuen Wegen
Lokales Stormarn St. Vicelin: Pastor Janßen auf neuen Wegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 26.10.2017
Bad Oldesloe

Um den Oldesloer Priester von seinen Aufgaben hier zu entpflichten, wird Domkapitular Pfarrer Berthold Bonekamp-Kerkhoff aus Hamburg dabei sein. Der St. Vicelinchor wird den Gottesdienst begleiten. Im Anschluss an die Heilige Messe gibt es einen Empfang im Gemeindehaus, zu dem jeder herzlich willkommen ist.

 

Hans Janßen wechselt von Bad Oldesloe nach Hamburg. Quelle: Foto: Sf

Der Gemeinde St. Vicelin stand Hans Janßen fünf Jahre vor. Bei der Feier der Gottesdienste hat der heute 60-jährige besonderen Wert auf die Liturgie, die Treue zur Bibel und die Feier des Altarsakramentes gelegt. Aus genau diesem Grund hat der Vater von vier erwachsenen Kindern nämlich 2008 nach 20 Jahren als evangelischer Pastor den Schritt vom evangelischen zum katholischen Glauben gewagt. Besonders im Verständnis und in der Feier des Altarsakramentes sieht er damals wie heute einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden großen Kirchen. „In der katholischen Kirche spielen die Altarsakramente eine zentrale Rolle, Christi Gegenwart ist in der Eucharistie deutlich spürbar, das habe ich im evangelischen Gottesdienst vermisst“, erklärt er.

Es folgten ein dreijähriges Studium der katholischen Theologie und die Befreiung von der Zölibatspflicht für die bestehende Ehe, so dass er im Jahr 2012 zum Priester geweiht werden konnte. Im Juni des gleichen Jahres trat der in Bremen aufgewachsene Pastor, der einst erst als Oberstufenschüler einen neuen Bezug zum Glauben gefunden und dadurch überhaupt erst evangelische Theologie studiert hatte, dann seine erste Stelle in der St. Vicelin-Gemeinde in Bad Oldesloe an. Seit 2014 hatte er dann zudem die Leitung der Entwicklung des Pastoralen Raumes Stormarn-Lauenburg inne, zu der die Pfarreien Ahrensburg, Bad Oldesloe, Ratzeburg und die Gemeinde Trittau gehören. Nun hat ihn zum 1. November der Hamburger Erzbischof zum Pfarrer der Pfarrei St. Katharina von Siena ernannt.

„Das ist schon ein großer Einschnitt für mich“, erklärt Hans Janßen, der die Kreisstadt mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlässt. „Die Oldesloer“ wird er vermissen, doch freut er sich auch schon auf seine neue Herausforderung, die Übernahme der Pfarrei Katharina von Siena in Hamburg. Die Pfarrei neuen Typs ist dort durch drei vorher eigenständige Pfarreien entstanden, das sind die Gemeinden Hl. Familie (Langenhorn), St. Annen (Ochsenzoll) und St. Hedwig (Norderstedt inklusive Henstedt-Ulzburg), die Gemeinde dort hat etwa viermal so viel Katholiken wie St. Vicelin. „Ich habe dort auch mehr pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, weiß der scheidende Pastor über seinen neuen Wirkungskreis, in den er am Sonnabend, 4. November, um 10 Uhr in der Kirche Heilige Familie in Hamburg durch Domkapitular Monsignore Peter Mies offiziell eingeführt wird.

Seine Aufgaben in der Oldesloer St. Vicelin-Gemeinde übernimmt ab November Pastor Gerard Rzaniecki (56), der 17 Jahre lang der Kirchengemeinde St. Gertrud in Niebüll vorgestanden hat und anschließend für fünf Monate im Franziskaner-Kloster in Münster war.

Verabschiedung findet am Sonntag statt

In diesem Artikel waren uns leider zwei Fehler unterlaufen: Die Verabschiedung für den Oldesloer Priester findet am Sonntag, den 29. Oktober, statt. Nicht wie zunächst berichtet am Sonnabend. Außerdem war der Name seines Nachfolgers falsch geschrieben. Ab November leitet Gerard Rzaniecki die Gemeinde. Wir bitten, die Fehler zu entschuldigen.

 Von Sandra Freundt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!