Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Stadt will Nadelöhr auf dem Fußweg beseitigen

Bargteheide Stadt will Nadelöhr auf dem Fußweg beseitigen

Bargteheide nimmt einen neuen Anlauf, um die Situation in der Rathausstraße zu verbessern.

Bargteheide. Die ganze Rathausstraße in Bargteheide ist vor zehn Jahren zu einer Einkaufsstraße mit zwei Meter breitem Gehweg ausgebaut worden. Die Ganze? Nicht ganz. Ein Grundstücksbesitzer hat sich damals geweigert, die Fläche für den Gehweg zur Verfügung zu stellen, so dass seitdem der Fußweg dort nur einen Meter breit ist. Seitdem versucht die Verwaltung, das Nadelöhr zu beseitigen. Seit Jahren läuft dazu ein Verfahren. Bei der nächsten Sitzung des Bauausschusses steht nun ein Kompromiss der Verwaltung auf der Tagesordnung.

„Wir wollen vorschlagen, dass von den 70 Zentimetern des Sicherheitsstreifens zwischen Radweg und Fahrbahn 20 Zentimeter dem Gehweg zugeschlagen werden“, erklärt Bargteheides Bauamtsleiter Jürgen Engfer. Da sich die Verkehrsregelung mittlerweile dahingehend geändert habe, dass der Radweg nicht mehr zwingend benutzt werden muss, sei das machbar. „Statt einen Meter des Grundstücks zu kaufen, braucht die Stadt dann nur noch 50 Zentimeter.“ Der Gehweg hätte dann mit 1,70 Meter ausreichend Breite, der Eigentümer brauchte nur den halben Streifen abzugeben, statt wie ursprünglich vorgesehen 100 Zentimeter.

„Allerdings steht auf dem Streifen eine feste Mauer mit einem massiven Stahlzaun“, so Engfer. Die müssten in jedem Fall um einen halben Meter versetzt werden. „Die Kosten dafür müsste die Stadt als Verursacher der Baumaßnahme tragen.“ Das sei aber immer noch günstiger, als die Rathausstraße neu umzubauen. Die Baumaßnahme hatte damals rund 1,5 Millionen Euro gekostet. Wenn die Politik dem Kompromiss zustimmt, hat der Anlieger das Wort. Sollte er nicht einverstanden sein, läuft das Berechtigungs-Verfahren weiter.

Der Ausschuss trifft sich am Donnerstag, 7. Juli, um 18.30 Uhr in der Kindertagesstätte Mühlentor.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.