Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stauende übersehen: Drei Verletzte bei Unfall auf der A1

Rethwisch Stauende übersehen: Drei Verletzte bei Unfall auf der A1

Drei Personen sind bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Bad Oldesloe und Reinfeld leicht verletzt worden. Weil zu viele Einsatzkräfte alarmiert wurden, dauerte die Freigabe der Fahrbahn unnötig lange.

Rethwisch. Ein 32-jähriger Hamburger hatte ein Stauende auf der Richtungsfahrbahn Lübeck übersehen und war mit seinem VW Bora auf den Golf VII eines Ehepaars aus Fürth gekracht. Auch der 60-jährige Golffahrer und seine 55-jährige Frau wurden leicht verletzt.

Zunächst sollten nur zwei Verletzte unter den Beteiligten sein und so wurden zunächst zwei Rettungswagen alarmiert, später noch ein Notarzt und ein dritter Rettungswagen dazu, weil es eben eine weitere verletzte Person gab.

Die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe schickte daraufhin zusätzlich auch noch den organisatorischen Leiter Rettungsdienst und die „Einsatzleitung Rettungsdienst“ sowie den leitenden Notarzt an die Einsatzstelle. Die Feuerwehren aus Reinfeld und Bad Oldesloe waren ebenfalls wegen auslaufender Betriebsstoffe in den Einsatz eingebunden.

Da die Oldesloer Wehr die Lage unter Kontrolle hatte, konnten die Reinfelder Kräfte an der Anschlussstelle beidrehen. Als der Notarzt alle drei Patienten untersucht hatte und bereits in den umliegenden Krankenhäusern angemeldet hatte, rückte die EL-Rettungsdienst an.

Lediglich der leitende Notarzt hatte beigedreht. „Wir hätten die beiden gesperrten Fahrstreifen gern wieder freigegeben, aber so kam es durch die vielen Einsatzkräfte und neuerliche Besprechungen zu unnötigen Verzögerungen“, sagte ein Polizeibeamter der Autobahnpolizei.

Bereits vor wenigen Wochen war es zu einem Einsatz gekommen, bei dem ebenfalls viel zu viel Einsatzkräfte auf die Autobahn gefahren waren und so für eine unnötige Verzögerung der Freigabe der Fahrstreifen gesorgt hatten.

Bei einem anschließenden Gespräch nahmen nur Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei teil. Das soll nun möglicherweise noch einmal wiederholt werden, dann aber auch mit Beteiligung der Rettungsleitstelle.

 jeb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.