Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stiftung St.-Jürgen von Pleite bedroht
Lokales Stormarn Stiftung St.-Jürgen von Pleite bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 21.07.2016
Das Oldesloer Wohn-und Pflegeheim St. Jürgen musste innerhalb von wenigen Wochen geräumt werden. Quelle: Bartsch
Anzeige
Bad Oldesloe

 Ziel des Verfahrens ist der Erhalt der Stiftung durch einen Insolvenzplan. Den 40 Mitarbeitern des Wohn- und Pflegeheims wurde gekündigt.

„Am 14. Juli 2016 hat das Amtsgericht Reinbek das vorläufige Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung über das Vermögen der Stiftung St.-Jürgen-Hospital in Bad Oldesloe angeordnet“, teilt Rechtsanwältin Sigrun Römer mit. Entsprechend bleibt die Verfügungsbefugnis und die unternehmerische Verantwortung beim Vorstand der Stiftung. Römer wird den Vorstand der Stiftung in der kommenden Zeit als Generalbevollmächtigte bei der Geschäftsführung und den notwendigen Schritten unterstützen. Die Flensburgerin ist Fachanwältin für Insolvenz- und Steuerrecht und gilt als Expertin im Restrukturierungs- und Insolvenzbereich.

Das Amtsgericht Reinbek bestellte Dr. Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Sachwalter. Thies, der Sach- und Insolvenz-Experte für Stiftungen und soziale Einrichtungen ist, soll während des Verfahrens die Interessen der Gläubiger wahrnehmen.

Die Stiftung St.-Jürgen-Hospital besteht seit dem 13. Jahrhundert. Gemäß ihrem Stiftungszweck hat sie über Jahrhunderte ältere, alleinstehende und hilfsbedürftige Oldesloer unterstützt, ihnen Unterkunft und Versorgung gewährt. In dem Wohn- und Pflegeheim auf dem Kirchberg stellte die Stiftung zuletzt 37 Pflegeplätze und 13 Wohnheimplätze zur Verfügung. Pflege, Betreuung und Versorgung der Bewohner übernahmen 40 Mitarbeiter. Aufgrund der Schließung des Heims musste allen Arbeitnehmern die Kündigung ausgesprochen werden. Der Vorstand prüft aktuell gemeinsam mit der Generalbevollmächtigten verschiedene Sanierungslösungen. Ziel ist die zügige Erstellung eines Insolvenzplans, um den Erhalt der Stiftung und die Fortsetzung ihrer wohltätigen Arbeit zu ermöglichen.

„Die Stiftung St.-Jürgen-Hospital erfüllt in der Stadt Bad Oldesloe seit über 700 Jahren eine wichtige soziale Funktion“, erklärt Römer. „Dem Vorstand und mir liegt es am Herzen, dass die Stiftung erhalten bleibt, um weiterhin ihrem Zweck, der Unterstützung bedürftiger Bad Oldesloer, nachkommen zu können.“

 bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige