Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stimmungsvoller Auftakt ganz in weiß
Lokales Stormarn Stimmungsvoller Auftakt ganz in weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 06.06.2016
Sogar der Hund war weiß: Janine Thurau aus Möhnsen und Hella Schneider aus Trittau lobten vor allem die stimmungsvolle Musik.

Stimmungsvoller hätte das „White-Klassik-Picknick“ der neuen Kulturreihe „Stormarner Sommerbrise“ nicht sein können: 28 Grad im Schatten, weiß gedeckte Tische mit entsprechender Deko in festlicher Note im Halbschatten von Apfelbäumen und Jasmin, dazu ebenso ziemlich einheitlich weiß gekleidete Besucher in bester Laune und der Atmosphäre angepasste Tanzmusik und Schlager des hochkarätigen, siebenköpfigen Salonorchester Weimar aus der Zeit der goldenen Tonfilm-Ära.

Zur Galerie
Neue Kulturreihe „Stormarner Sommerbrise“ startete im Obstgarten der Trittauer Wassermühle.

„Wir haben uns gleich gefreut, als wir davon gelesen hatten. Diese Gegend ist hier besonders schön.“ Babette Schmidt-Lange und

Thomas Schmidt, Bad Oldesloe

Kontrastreich dagegen stand das liebevoll angerichtet Kulinarische auf den Tischen mit dem satten Grün der Umgebung. „Wir haben uns gleich gefreut, als wir davon gelesen hatten. Diese Gegend ist hier besonders schön“, sagten Babette Schmidt-Lange und Thomas Schmidt aus Bad Oldesloe.

„Wir waren schon ganz gespannt. Das Besondere ist die Musik und der schöne Garten“, erwähnten Janine Thurau aus Möhnsen und Hella Schneider aus Trittau, die wie in einer Laube ein lauschiges Plätzchen gefunden. Komplett in Weiß, mit Blumendeko und auf den Stühlen weiße Hussen, passte auch ihr Hund mit weißem Fell perfekt zu diesem Anlass. „Kunst, Kultur, Natur. Gestern war ich in Grönwohld zur Ausstellung in der Drahtmühle, heute hier“, bemerkte die Trittauerin Erika von der Heiden, als sie Picknickkorb und Klappstuhl in den Garten kam. Sogar aus Mölln war eine große Gruppe gekommen, die viel Vergnügen an diesem Erlebnisraum von Kultur mit der Natur hatten. „Toll, dass so etwas auch in Trittau möglich ist. Eine tolle Kulisse, und die Musik passt auch gut“, so ein Damen-Quartett aus Trittau.

In angenehmer Lautstärke, bei der auch Gespräche untereinander möglich waren, bot das Salonorchester Weimar – stilvoll mit Frack und Federboa – abwechslungsreiche Arrangements aus vergangenen Zeiten:

„Ich küsse Ihre Hand, Madame“, „Amor, Amor, Amor“ oder auch „Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein“. Damit wurde der Rasen zur Tanzfläche. „Schade für jene, die nicht dabei waren“, hieß es unter den Besucher.

Weiter geht die Reihe am Sonntag, 12. Juni, um 15 Uhr mit dem „Figurentheater Mensch, Puppe!“ an der Badestelle am Lütjensee. Am Sonntag, 19. Juni, um 15 Uhr ist ein „Urkomisches Open-Air-Theater“ an der Seepromenade in Reinfeld zu erleben.

Margret Pantelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein maskierter Mann hat am Sonnabend gegen 0.10 Uhr versucht, eine Spielhalle in der Theodor-Storm-Straße zu überfallen. Er bedrohte eine 57-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte Geld. Ein 60-jähriger Gast hörte ihre Hilferufe, kam von der Toilette zurück und schrie den Mann an. Der ergriff daraufhin die Flucht.

06.06.2016

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 ist der Polizei offenbar ein kleiner Fisch ins Netz gegangen. Der 23-jährige Fahrer war nicht nur betrunken, er war auch zur Fahndung ausgeschrieben. Er soll einer Frau an den Busen gegrabscht und sie geschlagen haben.

06.06.2016

 Nachdem zwischen Billstedt und Moorfleet am Montagmorgen zwei Lastwagen zusammenstießen, hat es in der Folge im Stauende bei Barsbüttel gekracht.

06.06.2016
Anzeige