Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stormarn wirbt mit Natur und Kultur
Lokales Stormarn Stormarn wirbt mit Natur und Kultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 22.02.2016
Rabea Stahl, für das Tourismus-Management in Stormarn zuständig, präsentiert unter anderem den neuen digitalen Veranstaltungskalender. Quelle: Fotos: Dreessen

Stormarn liegt gleich neben Ostfriesland und der Holsteinischen Schweiz — jedenfalls auf der größten Tourismus-Messe Norddeutschlands. Auf der Reisen Hamburg 2016, die heute noch ihre Tore geöffnet hat, ist die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) wie in jedem Jahr mit einem Stand vertreten. Die Gesellschaft ist seit 2015 auch für die touristische Vermarktung Stormarns zuständig.

Heute letzter Messe-Tag

Geöffnet ist die „Reisen Hamburg“ in den Messehallen unterhalb des Fernsehturms heute noch von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene zehn Euro, ermäßigt 7,50 und 5,50 Euro.

Am Messestand herrscht reger Betrieb. Immer wieder bleiben Besucher stehen, stellen Fragen und stecken einen der bunten Prospekte ein, mit dem für all das geworben wird, was zwischen Reinfeld und Ahrensburg, aber auch zwischen Mölln und Lauenburg sehenswert ist. Natürlich ist Stormarn kein klassisches Ferienziel wie die Nord- und Ostseeküste, aber für einen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip ist es ein in jeder Hinsicht naheliegendes Ziel, nicht zuletzt für die Bürger aus Hamburg. 380 000 Übernachtungen pro Jahr in Stormarn sind denn ja auch eine stolze Zahl.

„Das Interesse an uns auf der Messe ist sehr erfreulich“, sagte gestern HLMS-Geschäftsführer Günther Schmidt. Man habe schon nach zwei Tagen Prospekte nachliefern müssen, weil die Nachfrage so groß

war.

Rabea Stahl, für das Tourismus-Management in Stormarn zuständig, präsentiert den Besuchern auf der Messe unter anderem den neuen digitalen Veranstaltungskalender unter dem Motto „In Stormarn ist was los“, die detaillierte Erlebniskarte für den Kreis mit vielen Tipps und das Programm „Sommerbrise — Kultur unter freiem Himmel“, das an den Juni-Wochenenden Kunst und Musik in ganz unterschiedlicher Form an besonderen grünen Orten in Stormarn bieten soll. Stets umlagert ist bei der Reisemesse der in den Lauenburg-Stormarn-Stand integrierte traditionelle Torten-Stand einiger Hofcafés der Region.

Der Bummel durch die vielen Hallen ist anstrengend, aber hier kann man sich mit sahnigen Spezialitäten stärken — und das wissen zahlreiche Besucher. Am besten verkauft sich die Stachelbeer-Baiser-Torte. Norbert Dreessen

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige