Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stormarner Kreisarchiv digitalisiert LN
Lokales Stormarn Stormarner Kreisarchiv digitalisiert LN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 26.11.2016
Anzeige
Bad Oldesloe

Stormarns kulturelles Erbe wird gesichert. Das Kreisarchiv macht auch die Lübecker Nachrichten digital abrufbar. Wenige Bilder, ganz viel Text: So sahen die Ausgaben der Lübecker Nachrichten noch in den 1950er-Jahren aus. Nicht mehr zu vergleichen mit den aktuellen Ausgaben, die mit großformatigen Fotos und Grafiken die Themen anschaulich für den Leser machen.

Zur Galerie
„Die Digitalisierung der Zeitung erleichtert den Zugang für die Öffentlichkeit enorm. Tim Schumann Archivmitarbeiter

Das Kreisarchiv Stormarn hat alle Papierausgaben aus den Jahren 1951 bis 1990 in eine digitale Form gebracht. Vor allem, um das Papier zu schonen und zu bewahren, da es bereits zerfällt. Dafür musste das Team des Kreisarchivs tausende Seiten per Hand scannen.

Jede Ausgabe der Lübecker Nachrichten widmet sich, neben der Berichterstattung aus Schleswig-Holstein und Hamburg, auch auf mehreren Seiten den Nachrichten aus dem Kreis Stormarn. Diese Seiten wurden im Archiv gesammelt und nun digitalisiert, um den Zugang zu Zeugnissen der Vergangenheit zu vereinfachen.

Unterstützt wurde das Kreisarchiv bei der Digitalisierung der Zeitungen von den Elbewerkstätten in Hamburg, die Menschen mit Behinderung beschäftigen. Dass die Zeitungsausgaben nun auch digital durchgeblättert werden können, „erleichtert den Zugang für die Öffentlichkeit enorm“, so Archivmitarbeiter Tim Schumann. Alle Artikel können, dank Texterkennung, nach bestimmten Themen oder Schlagwörtern durchsucht werden.

Zudem sichern die digitalen Versionen der Zeitung die Informationen langfristig. Dies ist besonders wichtig, da hauptsächlich die alten Exemplare von Zerfall bedroht sind. Die Lübecker Nachrichten gehören neben den Kieler Nachrichten zu den größten Tageszeitungen in Schleswig-Holstein. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1946 und ging aus dem 1882 gegründeten Lübecker General-Anzeiger hervor.

Schon seit der Gründung berichten die LN auf Lokalseiten über Geschehnisse aus Stormarn – 1951 wurde eine eigene Redaktion in Bad Oldesloe gegründet. So begleitete die Zeitung die Entwicklung der Städte, Ämter und Gemeinden über die Jahrzehnte hinweg, durch Nachkriegszeit, Wiederaufbau, Wende und Vereinigung bis heute. Für die Wissenschaft und auch die interessierte Öffentlichkeit bieten die vielen Ausgaben einen Einblick in die Vergangenheit, erzählen von Verstädterungsprozessen sowie von der Entwicklung des Kreises, der mittlerweile Mitglied der Metropolregion Hamburg ist.

700 Meter Unterlagen

Das Archiv in Bad Oldesloe ist ein kommunales Archiv für den Kreis Stormarn und zuständig für die Überlieferungen des „Kreises Stormarn“ seit 1867.

Der Bestand des Archivs setzt sich aus schriftlichen Quellen zusammen. Mittlerweile sind das 700 Meter Unterlagen, darunter befinden sich mehrere hundert Plakate und Karten, großformatige Sammlungsstücke sowie 300000 Bildaufnahmen und eine umfangreiche Drucksachensammlung. Hinzu kommen die Zeitungsbestände, die auf Mikrofilm bis ins Jahr 1839 zurückreichen. Unterlagen bis Ende 1864 finden sich ansonsten im Landesarchiv Schleswig-Holstein in Schleswig. Vereinzelt gibt es in Bad Oldesloe aber auch Dokumente, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen.

Aufgaben: Das Archiv fördert die Erforschung der Regionalgeschichte und gibt Publikationen heraus.

Info: www.kreisarchiv-stormarn.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige