Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stormarns Arbeitsmarkt bleibt in Hochform

Bad Oldesloe Stormarns Arbeitsmarkt bleibt in Hochform

Gute Aussichten: Stormarn liegt jetzt bei 3,6 Prozent. Damit sank die Quote zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkt, im Mai 2015 lag sie noch bei 3,8 Prozent.

Voriger Artikel
Digitaler Marktplatz
Nächster Artikel
Lehrstellen: Junge Leute haben die Wahl

Bad Oldesloe. Nur zwei Kreise in Niedersachsen weisen nach Angaben der Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe für den vergangenen Monat eine noch geringere Arbeitslosenquote als der Kreis Stormarn im gesamten Norden auf. Und Stormarn liegt jetzt bei 3,6 Prozent. Damit sank die Quote zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkt, im Mai 2015 lag sie noch bei 3,8 Prozent.

Den niedrigsten Mai-Stand seit der Einführung der Erhebung im Jahr 1997 konnte die Agentur vermelden. „Krisen können dem Arbeitsmarkt nichts anhaben“, erläuterte Agentur-Chefin Dr. Heike Grote-Seifert. Denn in der Region existiere eine „gute Mischung“ mit Betrieben aus den unterschiedlichen Branchen.

Im Hamburger Umland herrscht weiterhin fast Vollbeschäftigung. Im Bereich der Geschäftsstelle Ahrensburg ist die Arbeitslosenquote im Mai um 0,1 Prozentpunkt gesunken und beträgt jetzt 3,0 Prozent.

Dies ist unverändert die niedrigste Quote im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Im Vorjahresmonat lag sie bei 3,3 Prozent. Im Raum Reinbek ist die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkt auf 3,6 Prozent zurückgegangen. Im Mai vergangenen Jahres lag die Arbeitslosenquote ebenfalls bei 3,6 Prozent. Im Bereich der Hauptagentur in Bad Oldesloe hat die Arbeitslosenquote im Mai sogar um 0,3 Prozentpunkte abgenommen und beträgt jetzt 4,1 Prozent; im Mai 2015 waren es noch 4,3 Prozent.

Rund 320 anerkannte Flüchtlinge mit einer hohen Bleibeperspektive – vor allem aus Syrien sowie dem Iran und dem Irak – suchten zurzeit Jobs in Stormarn. „Trotzdem bleibt der Arbeitsmarkt robust. Niemand braucht sich Sorgen zu machen, dass ein Migrant den Arbeitsplatz wegnehmen könnte“, erläuterte Heike Grote-Seifert. Migranten könnten vielmehr die „Fachkräfte von morgen“ sein, wenn ihre Sprachkenntnisse verbessert worden seien oder junge Leute eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hätten. mt

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.