Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Stormarns Staufalle des Sommers

Reinfeld Stormarns Staufalle des Sommers

Die Bauarbeiten zur Sanierung des maroden Travebrücke dauern bis zum September – die Autobahn 1 wird zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe ein Nadelöhr bleiben.

Oben geht’s oft nur stockend weiter: An der Travebrücke müssen der Stahlstäbe behandelt und der Beton ausgetauscht werden.

Quelle: Thormählen/ln

Reinfeld. Rico Gratz gehört zu den leidgeprüften Autofahrern, die schon oft im Stau gestanden haben. „Wenn’s gar nicht mehr geht, dann muss ich Kunden und Kollegen per Handy informieren, dass ich die geplanten Termine nicht einhalten kann“, sagt der Heizungsmonteur. Und daran wird sich vermutlich in den kommenden drei Monaten nichts ändern, weil die Sanierungsarbeiten der Travebrücke bei Reinfeld länger als geplant dauern werden und damit der Bereich ein Engpass auf der A 1 bleiben wird.

LN-Bild

Die Bauarbeiten zur Sanierung des maroden Travebrücke dauern bis zum September – Die Autobahn 1 wird zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe ein Nadelöhr bleiben.

Zur Bildergalerie

Immer wieder Brücken

Auch kleinere Brücken sind zwischen Oldesloe und Reinfeld schon erneuert worden, sagt Jens Sommerburg (Foto), Lübecker Chef des Landesbetriebes Straßenbau. Zurzeit gibt es einen weiteren Engpass auf der A 1 wegen einer Sanierung bei Großhansdorf.

Rico Gratz arbeitet für eine Sanitärfirma, die Standorte in Rostock in Mecklenburg-Vorpommern und in Hamburg hat. Das Pendeln auf der A 1 gehört deshalb schon zur Routine – und der Stau zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld ist schon ein Teil des Jobs. „Es wird häufig sehr spät. Und alle Termine sind dann nicht mehr zu schaffen“, lauten seine Erfahrungen.

Immerhin: Andere Handwerker aus der Baubranche haben gut zu tun. Denn die Travebrücke ist nach Angaben der Niederlassung Lübeck im Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr maroder als bisher angenommen.

Es seien massive lokale Beschädigungen der Bewehrung des Stahlbetons festgestellt worden. „Wir haben im Vorfeld schon einige Untersuchungen vornehmen lassen“, betont Niederlassungsleiter Jens Sommerburg. Allerdings: Niemand habe ahnen können, wie schlimm es um die Brücke wirklich stehe. „Es hat viele Bohrungen gegeben. Doch wir hätten doch aus der Travebrücke keinen Schweizer Käse machen können“, so Jens Sommerburg.

Eigentlich hätten die Arbeiten Anfang Juli abgeschlossen sein sollen, jetzt werde es Ende August oder Anfang September. Immerhin, so der Landesbetrieb, müssten die Fahrbahnen nicht noch einmal verschwenkt werden. Das mag für die staugeplagten Autofahrer nur ein schwacher Trost sein, wenn die ohnehin schon stark befahrene Autobahn zwischen Hamburg und Ostsee von jeweils drei Fahrstreifen in je Richtung auf nur noch zwei eingeengt wird.

„Und es wird während der Urlaubszeit bestimmt noch viel schlimmer“, befürchten Florian Jung und Vanessa Ochsen. Sie wohnen in Gremersdorf im Kreis Ostholstein – die Region wird via A 1 von vielen Touristen angesteuert. „Viele von denen haben schon oft im Stau gestanden. Mir ist das auch schon so ergangen – in einem Fall sogar schon zwei Stunden“, erinnert sich Florian Jung. Und wenn es dann ganz dicke kommt, kennt er einen Ausweg: „Ich habe dann schon die Autobahn verlassen und bin über die Bundesstraße 75 bis Reinfeld weitergefahren.“

Diesen Schleichweg kennt Viktoria Gridnva noch nicht. „Das ist nicht schön, seine Zeit im Stau zu verbringen, vor allem, wenn das Wetter so schön ist“, meint die Hamburgerin. Gerade am Wochenenden fährt sie mit Familienangehörigen und Freunden häufig in die Ostseebäder an der Lübecker Bucht: „Wenn wir aber Probleme auf der Autobahn wegen der Baustelle haben, suchen wir uns vielleicht ein anderes Ziel – dann geht es eben an die Ostsee bei Kiel.“

Das mühsame Vorankommen im Bereich der Travebrücke bedeutet nach den Worten von Niederlassungsleiter Jens Sommerburg für die Autofahrer allerdings das kleinere Übel. Es sei durchaus sinnvoll gewesen, diese Sanierungsaktion zeitlich nicht mit der – bereits abgeschlossenen – Erneuerung der Fahrbahnen zu verbinden: „Das hätte nämlich den Ablauf der Gesamtbauleistung erheblich behindert.“ Der Baustellenbereich wäre deutlich größer geworden und hätte die gesamte Region zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld betroffen.

Stahlstäbe und Beton, das ergaben aktuelle Untersuchungen, weisen Chlorid-Schäden auf. Der Stahl müsse behandelt und der Beton erneuert werden. „Eigentlich sollten die Brückenarbeiten ein halbes Jahr dauern, jetzt nehmen sie ein Jahr in Anspruch“, erläutert Jens Sommerburg. Und die Kosten steigen deutlich – sie erreichen 2,7 Millionen Euro und damit 400000 Euro mehr als zunächst geplant.

 Michael Thormählen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.