Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Straße in Bargteheide wird ausgebaut
Lokales Stormarn Straße in Bargteheide wird ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 07.09.2013

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Schleswig-Holstein hat den Auftrag für den Neubau der Kreisstraße 56 mit einem Radweg von der Alten Landstraße (L 225) bis zur Jersbeker Straße (K 56) in Bargteheide an die Firma „Dau Bauunternehmen“ aus Lübz vergeben. Dafür sollen insgesamt 2,426 Millionen Euro investiert werden.

Die Kreisstraße erhält eine Breite von acht Metern mit einer entsprechenden Oberflächenentwässerung und auf der Westseite einen zwei Meter breiten Weg in Asphaltbauweise für Fußgänger und Radfahrer.

Die gesamte Neubaustrecke beträgt 1,3 Kilometer. Mit den Straßenbauarbeiten sind auch umfangreiche Vorhaben verbunden, dabei geht um die Sanierung von Versorgungsleitungen.

Die Arbeiten werden von morgen, 9. September, an mit dem Bau eines Kreisverkehrs an der Jersbeker Straße für die Anbindung der neuen K 56 beginnen. Der Autoverkehr wird mit Hilfe einer Lichtsignalanlage einspurig im Wechsel an der Baustelle vorbei geführt. Parallel dazu wird auch die neue Straße von der Alten Landstraße aus gebaut außerhalb des heutigen Straßenraumes auf den angrenzenden Ackerflächen. Dadurch werden nach Angaben des Landesbetriebes Behinderungen weitestgehend vermieden — bis auf den An- und Abtransport der Baustoffe.

Dias Vorhaben soll in zwei Bauphasen umgesetzt werden, es wird bis 30. September 2014 dauern. Weil auch der Bauhof zurzeit noch umgebaut wird und die neue Trasse diesen Bereich quert, wird eine etwa 400 Meter lange Strecke zwischen dem Weg Hollerbusch und dem Glindfelder Weg im kommenden Jahr ausgebaut.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oldesloer Gruppe probt eifrig für die Aufführungen von „Giblon im Märchenland“.

07.09.2013

Ein naturgetreues Himmelsgewölbe ist nun auch im Reinbeker St. Adolf zu sehen. Laut Thomas Meyer, pflegerischer Abteilungsleiter für Operationen, ...

07.09.2013

Elf Künstler präsentieren gemeinsam ihre Werke in Bad Oldesloe.

07.09.2013
Anzeige