Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Streunerin „Linda“ sucht den Weg nach Hause
Lokales Stormarn Streunerin „Linda“ sucht den Weg nach Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 14.01.2017
„Linda“ ist schon eine ältere Dame, aber immer noch agil. Quelle: Foto: Dvd
Bad Oldesloe

Das Weihnachtsfest und vor allem die Silvesterknallerei haben alle Bewohner des Oldesloer Tierheims gut überstanden. Schon in der ersten Januarwoche bekam die Einrichtung wieder Zulauf. Die auf den Namen „Linda“ getaufte graue Katze streunte Anfang des Jahres über mehrere Tage hinweg um einen Carport in der Gemeinde Sandesneben (Herzogtum Lauenburg) herum. Anwohner wurden auf das Tier aufmerksam und brachten es am 7. Januar nach Bad Oldesloe. Jetzt wird der Halter oder die Halterin gesucht.

Das auf zehn Jahre und älter geschätzte Weibchen ist grundsätzlich wohlauf, aber sehr mager. Obgleich das Tier gekennzeichnet ist, lässt sich der Eigentümer nicht ermitteln. „Das liegt daran, dass die Katze nie registriert wurde. Das ist sehr ärgerlich“, erklärt die ehrenamtliche Mitarbeiterin des Tierheims Birte Miklis. Normalerweise leite der Veterinär, der Tieren einen Mikrochip in die Haut implantiere, den entsprechende Code an das Zentrale Register weiter. Nur so lasse sich dann anhand der hinterlegten Nummer der Halter des Tieres ermitteln. „In diesem Fall ist es wohl versäumt worden, ,Linda’ richtig anzumelden“, vermutet Birte Miklis. dvd Die Halter können ihre Katze im Tierheim, Anna-Heitmann-Weg 1 in Bad Oldesloe abholen. Anmeldung unter Telefon 04531/878 88.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nächste Woche geht’s wieder in die Vollen.

14.01.2017
Stormarn LN SERIE: MEIN HERZ SCHLÄGT FÜR BAD OLDESLOE - „Ich bin Bad Oldesloe sehr verbunden“

Werner Hopp wurde in der Kreisstadt geboren und leitet das Familienunternehmen Borowski & Hopp.

14.01.2017

Bei der jüngsten Aktion „Hilfe im Advent“ ist eine beträchtliche Summe zusammengekommen.

14.01.2017