Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn THC lädt ein zur ersten Oldesloer Festnacht
Lokales Stormarn THC lädt ein zur ersten Oldesloer Festnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 08.07.2017
Susanne Ganz, Antje Schwark, Katrin Baghai, Katja Schüler, Carmen Schendera (vordere Reihe v. l.), Britta Ulrich und Georg Schwark (hinten, v. l.) vom THC-Festkomitee freuen sich auf die erste Oldesloer Festnacht. Quelle: Foto: Freundt
Anzeige
Bad Oldesloe

Zum nunmehr 65. Mal lädt der Tennis- und Hockey-Club „Blau-Weiß“ (THC) Bad Oldesloe passionierte Tänzer in die Festhalle der Kreisstadt ein.

Karten

Für das leibliche Wohl sorgt diesmal De Köök mit leckeren Kleinigkeiten und einem Mitternachtsimbiss. Karten für die Festnacht gibt es bei Antje Schwark unter Telefon 04531/2953. Bis zum 21. Juli kostet eine Karte 22 Euro, danach 25 Euro.

Erstmals wird es am 7. Oktober aber die „Oldesloer Festnacht“ geben. „Den Namen haben wir bewusst so gewählt, denn mit dem sonstigen THC im Namen haben sich hauptsächlich unsere Mitglieder angesprochen gefühlt. Der Ball soll jedoch für alle sein, die Spaß am Tanzen haben“, erklärt Antje Schwark vom Festkomitee des THC. „Leider hat die Beteiligung am Ball zuletzt stetig abgenommen, so dass wir doch einiges überdenken mussten“, so Schwark weiter. Und deshalb ist der Name beileibe nicht die einzige Änderung in diesem Jahr, bereits beim Termin fängt es an: „Beim traditionellen Termin, dem ersten Sonnabend im November, hatte immer schon die Tennis-Wintersaison begonnen, so dass viele unserer Nachbarvereine nicht zum Ball kommen konnten“, berichtet Schwark über die Erfahrungen der vergangenen Jahre.

Mit dem 7. Oktober sei jetzt ein Termin gefunden, der weder in die Punktspielrunde noch in die Herbstferien alle. Weiterhin spiele keine Live-Band mehr, sondern lege ein DJ der Oldesloer Firma „LED Events“ auf. „Wir haben festgestellt, dass mit einer Band der Ballcharakter zu schnell verloren und es mehr in Richtung Konzert geht, das wollten wir nicht mehr“, erklärt Schwark. Den Impuls dazu gab Katja Schüler, die neu im Festausschuss ist. Die 22-Jährige wusste, wie auch andere Jugendliche, oft gar nicht, wie man zu mancher Musik tanzt. „Ein DJ kann viel schneller auf die Musikwünsche der Gäste eingehen“, so Schüler. Sie erstellte auch den Flyer und war mitverantwortlich für den neuen Namen des Events, der „Oldesloer Festnacht“. Der einstige THC-Ball, der als Winterfest erstmals 1952 im „Oldesloer Hof“ stattfand, wird in diesem Jahr also kein klassischer Ball mehr sein, soll aber auch kein Disco-Event sein, sondern, wie es der neue Name sagt: „Eine Festnacht für jede Altersklasse“. Schüler und Studenten haben auch einen Sonderpreis bei den Eintrittskarten, sie zahlen zehn Euro.

Mit einem Begrüßungsgetränk werden die Gäste dann am 7. Oktober am Eingang der Festhalle in Empfang genommen, die Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Los. Die traditionelle Tombola gibt es weiterhin, diesmal jedoch ist jedes Los ein Gewinn. „Was uns noch vor Herausforderungen stellt“, sagt Georg Schwark vom Festausschuss, lachend. Und er betont gleich: „Hinkriegen werden wir das aber !“

SF

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues Förderprogramm der Jamaika-Koalition ist für den Kreissportverband ein „heißes Eisen“.

08.07.2017

Über eine Spende von rund 500 Euro durch das Unternehmen Schleswig-Holstein Netz durfte sich das Kinderhaus „Blauer Elefant“ des Deutschen Kinderschutzbundes in Ahrensburg freuen.

08.07.2017

Neues Quartier mit Teich gesucht – Derzeit landen viele Schildkröten im Tierheim.

08.07.2017
Anzeige