Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Tafel sammelt Plastikdeckel für Polioimpfungen
Lokales Stormarn Tafel sammelt Plastikdeckel für Polioimpfungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 13.08.2015
Jürgen Heuseler, Leiter der Trittauer Tafel, hofft, dass viele Plastikdeckel für die Impfaktion zusammenkommen. Quelle: K. Kuhlmann-Schultz

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung: Auch bei der Trittauer Tafel werden jetzt die Plastikdeckel von Selter- oder Brauseflaschen, von Milchpackungen oder Saftkartons gesammelt. Initiiert hat das die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH), genauer deren Geschäftsführer Dennis Kissel, der Mitglied bei den Rotariern ist. Die sammeln weltweit Plastikdeckel, um damit Polioimpfungen zu finanzieren, die vor Kinderlähmung schützen.

Dabei reichen 500 Deckel, das ist in etwa ein Kilogramm, um eine Impfung zu finanzieren. Die Deckel bestehen aus einem hochwertigen, recyclingfähigen Material.

„End Polio Now“ heißt die Aktion, die ganz einfach unterstützt werden kann. Jeder kann die Deckel sammeln — Flaschen werden auch ohne Deckel von den Pfandautomaten angenommen — und bei den Recyclinghöfen der Abfallwirtschaft abgeben. Alternativ gibt es immer mehr Standorte an Schulen oder Kindertagesstätten. Und jetzt eben auch bei der Trittauer Tafel in der Großenseer Straße. Mehr Infos zu der Aktion gibt es im Internet unter www.polioplus.de.

kks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bernd Gebhardt aus Klein Wesenberg hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Ehefrau Gesa unterstützt ihn beim Imkern.

13.08.2015

Der Kinderschutzbund Stormarn bietet erneut eine 40-stündige Ausbildung an.

13.08.2015

Bühne frei für Rock, Shanties, Tanz und Kampfkunst am 30. August in Bad Oldesloe.

13.08.2015
Anzeige