Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Taiko-Trommeln in Bargfeld-Stegen
Lokales Stormarn Taiko-Trommeln in Bargfeld-Stegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 06.09.2016
Anzeige
Bargfeld-Stegen

Es wird bunt und laut am Sonntag, 28. September, beim Tag der offenen Tür im Heinrich Sengelmann Krankenhaus (HSK). Die Hamburger Musikgruppe Kion Dojo wird japanisches Taiko-Trommeln vorführen. Mit vollem Körpereinsatz werden die Profitrommler einen musikalischen Einblick in die faszinierende japanische Rhythmuskultur geben.

Darüber hinaus verspricht die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik wieder abwechslungsreiche Stunden mit Einblicken in die Angebote der Klinik und vielfältige Unterhaltung von 11 bis 17 Uhr. Kinder können sich auf ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg freuen. Wer es ein wenig ruhiger möchte, genießt im Gerontogarten frisch gebackene Waffeln. Mit dem Duft des warmen Gebäcks macht es gleich doppelt so viel Spaß, durch den bunten „Garten für die Sinne“ zu bummeln. Dieser Garten erweitert die Räume der Station für Gerontopsychiatrie in die Natur hinein.

Außerdem zeigen die Sport-Rettungshunde der Ortsgruppe Bargfeld-Stegen wieder ihr Können und die Gartentherapie des HSK bietet an ihrem Marktstand ein Angebot an Blumen, Obst und Gemüse. Beim Info-Talk kommen Mediziner zu Wort, reden aus Expertensicht über psychische Erkrankungen und beantworten Fragen. Für Musik sorgt das Jugendorchester Bargfeld. Zur Eröffnung um 11 Uhr sprechen Bürgermeister Andreas Gerckens und der Ärztliche Direktor Professor Matthias R. Lemke.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Wald, Park, Feld oder Wiese – in Kindertageseinrichtungen gehören Streifzüge durch die Natur zum Alltag.

06.09.2016

Zum traditionellen Herbsttanz treten die Akteure gleich mit zwei Ansagern in Bad Oldesloe auf.

06.09.2016

Das Gebiet, in dem vor 10000 Jahren Rentierjäger lebten, soll ein Erlebnisort werden.

06.09.2016
Anzeige