Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Tödlicher Unfall auf der A 21
Lokales Stormarn Tödlicher Unfall auf der A 21
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 18.09.2012
Warum der 78-Jährige von der Fahrbahn abkam, ist unklar. Quelle: JEB

Ein 78-jähriger Mann aus Hamburg war gegen 19.40 Uhr mit seinem Daewoo Kalos von Segeberg in Richtung Süden unterwegs, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal und ungebremst gegen einen dicken Baum fuhr. Zufällig vorbei kommende Autofahrer hielten an und kümmerten sich um den Schwerverletzten.

Da der Mann keinerlei Lebenszeichen zeigte, begannen zunächst die Ersthelfer mit der Reanimation des Mannes. Das übernahmen anschließend die eintreffenden Einsatzkräfte der Oldesloer Feuerwehr und der Rettungsdienst. Etwa eine Stunde nach dem Unfall wurde der Mann dann immer noch unter Reanimationsbedingungen in die Uniklinik nach Lübeck gebracht, wo er schließlich starb, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Autos musste die Polizei den rechten Fahrstreifen sperren. Der Verkehr floss einspurig an der Unfallstelle vorbei. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lehnsahn - Auf einer Wiese am Manhagener Weg zwischen Lehnsahn und Manhagen sind am frühen Nachmittag vom 3. Sepmteber 122 Strohballen verbrannt. Die Polizeit sucht Zeugen.

17.09.2012

– Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Montag Nachmittag auf der Bundesstraße 75 zwischen Elmenhorst und Bargteheide.

17.09.2012

Ein betrunkener Radfahrer ist in der Nacht

zum Montag in Ahrensburg im Kreis Stormarn mit seinem Rad auf die

Fahrbahn gestürzt.

10.09.2012