Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Training für den Drei-Kirchen-Lauf
Lokales Stormarn Training für den Drei-Kirchen-Lauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 06.09.2013
„Attila“ (7) wird mitlaufen, wenn (v.l.) Mariken (12) und Ole (10) sowie die Mütter Ute Petersson-Larsson und Uta Weinrich an den Start gehen. Hans Wilhelm Steen vom TSV Zarpen organsiert den Lauf. Dreimal pro Woche trainieren sie. Sonst sind auch noch Lina (14), Hannes (14) und Paul (18) dabei. Quelle: Foto: ukk

Bis zu drei Mal in der Woche trainieren Ute Petersson-Larsson und Uta Weinrich mit ihren Kindern und Zwergschnauzer „Attila“ für den achten Drei-Kirchen-Lauf am nächsten Sonntag, 15. September. Organisator Hans Wilhelm Steen vom TSV Zarpen sagt, dass sie Teilnehmer sogar aus Rostock erwarteten. Die Strecke führt von Zarpen über Klein Wesenberg und Reinfeld zurück nach Zarpen. Dort ehrt Pastorin Martina Ulrich die Sieger während eines Gottesdienstes. Die Hilfe der Zarpener Feuerwehr bei der Organisation haben Klaus Delfs und Karina Hinzmann als Hauptverantwortliche für das ganze Fest schon sicher. Klaus Delfs organisiert den Pflanzenmarkt. Viele Menschen jeden Alters krempeln die Ärmel hoch und helfen mit, dass das Fest gelingt. Der Reinfelder und Zarpener Posaunenchor spielt im Gottesdienst und im Anschluss vor der Kirche. Bunt wird das Fest durch den Flohmarkt rund um die Kirche. Der Überschuss aus der Veranstaltung ist für das Kircheaktiv-Konto, das Arbeitsplätze in der Jugendarbeit sichert. Anmeldungen für den Lauf bei Klaus-Rainer Martin in Klein Wesenberg, Telefon 045 33/46 96, E-Mail klaus-rainer.martin@gmx.net. ukk

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landmaschinen-Mechanikermeister aus Heilshoop rekonstruierte ein Kraftpaket.

06.09.2013

Die SPD will eine neue Satzung auf den Weg bringen. Die CDU hält das für überflüssig.

06.09.2013

Ingenieurbüro prüft die Energiebilanz der Anlage und schlägt Verbesserungen vor.

06.09.2013
Anzeige