Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Travebad öffnet Freitag wieder

Bad Oldesloe Travebad öffnet Freitag wieder

Die Durststrecke hat offenbar ein Ende. Das Oldesloer Travebad soll ab Freitag wieder öffnen. Das teilten die Vereinigten Stadtwerke auf Nachfrage mit. Auf die Freigabe haben Vereine wie die DRLG, Schulen und Stammbesucher lange gewartet. Wegen Legionellenbefalls wurde die Schwimmhalle gleich nach der Sommerpause gesperrt.

Voriger Artikel
Plattdeutsche Musik in der Reinfelder Kirche
Nächster Artikel
Frau stirbt nach Wohnungsbrand

Hannelore Grohmann konnte gestern von der Wiedereröffnung des Travebades noch nicht profitieren.

Quelle: von Dahlen

Bad Oldesloe. Hannelore Grohmann hatte gestern allerdings noch nichts von dieser freudigen Überraschung. Sie war eigens aus Bargfeld-Stegen angereist, um in Bad Oldesloe zu schwimmen. „Ich habe mir vor den Sommerferien extra noch eine Wertkarte gekauft und gehe normalerweise zweimal die Woche schwimmen“, erzählte sie und stieg frustriert wieder in ihr Auto.

Geschlossen worden war das Bad, da mehrere Probleme zugleich aufgetreten waren. Wie berichtet, hatte eine Platine ausgetauscht werden müssen. Ihr Defekt hatte zur Folge, dass die Wasseraufbereitungsanlage komplett lahm gelegt wurde. Dann trat zum wiederholten Mal ein erhöhter Legionellenwert bei Probeuntersuchungen an den Duschen auf. Eine von den Vereinigten Stadtwerken in Aussicht gestellte Wiedereröffnung wurde kurzfristig zurückgezogen. All das tauchte die passionierten Schwimmer in ein Hin und Her der Gefühle.

Beim Gesundheitsamt waren in den vergangenen Wochen immer wieder Anrufe von Vertretern der Schwimmvereine eingegangen, die wissen wollten, wann das Travebad wieder seinen Betrieb aufnehmen wird.

Diplom-Ingenieur Ullrich Stegemann konnte die Nutzer immer nur darauf verweisen, dass das Gesundheitsamt die Schließung des Bades nicht angeordnet hatte. Das sei erst ab einer sehr hohen Legionellenverunreinigung von 10 000 KBE (koloniebildenden Einheiten) pro 100 Milliliter Wasser angezeigt. Bei den darunter liegenden Werten würden Hinweise an die Badbetreiber gegeben, sich um eine Behebung des Missstands zu kümmern.

Mit großer Anspannung hatte auch Dominic Geerken das Hin und Her ums Travebad beobachtet. Denn für den Vorsitzenden der Oldesloer DRLG und seine Mitstreiter steht und fällt die Vereinsarbeit mit einer funktionstüchtigen Schwimmhalle. „Ich bin froh, wenn sie wieder aufhat, gehe aber mit gemischten Gefühlen ran“, sagte er gestern. Er hofft, dass der Badebetrieb in nächster Zeit reibungslos ablaufen kann und dass es so schnell keine Probleme mehr mit den Duschen geben wird. Schließlich warteten viele Mädchen und Jungen darauf mit ihren Schwimmkursen beginnen zu können. Sie hätten von Woche zu Woche vertröstet werden müssen. „Und eine Alternative findet man so leicht nicht. Nirgendwo sind freie Schwimmzeiten zu bekommen. Im Übrigen wäre der Aufwand auch zu groß. Es müssten Verträge abgeschlossen werden, die Eltern informiert werden und vieles mehr“, erklärt Geerken. Er muss nun kurzfristig im Vorstand beraten, ob die Kurse noch vor den Herbstferien beginnen sollen.

Wie das Legionellenrisiko im Travebad während der Schließung einzuschätzen ist und – damit einhergehend – wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass wieder eine Verschlimmerung einsetzt, bleibt unklar. Aus einer schriftlichen Erklärung, die der Fachdienst Gesundheit des Kreises Stormarn während der Sperrung an den Kasseneingang geheftet hatte, geht hervor, dass „das Baden in sämtlichen Badebecken des Travebads als unbedenklich bewertet wird.“ Auch der Text zum Duschwasser klingt nicht besonders dramatisch: „Mit dem Ergebnis vom 8.9.2017 wurden in den Herrenduschen einmal mittlere Kontaminationen gemessen. Der Verbraucher kann das Duschwasser unter Vorbehalt verwenden“, heißt es da. Allein abwehrgeschwächte Personen sind demnach einer größeren Gefahr ausgesetzt, von der Legionärskrankheit befallen zu werden. Aus Sicht des Gesundheitsamtes hätte nach Darstellung von Fachbereichsleiterin Dr. Edith Ulferts das Bad auch schon vom 19. September an wieder eröffnet werden können.

Auf die Frage, ob Legionellen ein unabwendbares Übel in Schwimmbädern seien, erklärte indes Ullrich Stegemann, dass dem Vermehren der Keime durch regelmäßiges Spülen der Leitungen vorgebeugt werden könne.

 DVD

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.