Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Trittau: Kunst im Doppelpack
Lokales Stormarn Trittau: Kunst im Doppelpack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 16.06.2017
Lucia Schoop (l.) arbeitet mit Renate Schürmeyer zusammen zum Thema Heimatlosigkeit. Quelle: Foto: Ba
Trittau

Wenn zwei Künstler dasselbe Thema bearbeiten, kommen ganz unterschiedliche Werke dabei heraus, die sich trotzdem aufeinander beziehen. Dieses Konzept war Hintergrund des Projekts „Twins“ der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn, bei dem zwölf Künstler der Künstlerinitiative Stormarn mit jeweils einem Wunschpartner zusammen gearbeitet haben. „Das führt dazu, dass jeder Künstler sich in sein Gegenüber hineinversetzen und gleichzeitig die eigene Arbeit reflektieren muss“, erläutert Kuratorin Dr. Katharina Schlüter. Das Ergebnis wird jetzt in der Galerie in der Wassermühle Trittau gezeigt. Für den Betrachter ergibt sich eine interessante Doppel-Schau, bei der einerseits detektivisch nach den Schnittpunkten der Zwillingswerke gesucht und andererseits die Vielfalt des künstlerischen Ausdrucks bewundert werden kann.

Vertreten sind alle künstlerischen Mittel von Bildhauerei über Malerei, Mosaik, Installation, Videokunst, Fotografie oder Zeichnung. Das Künstlerdoppel Christine Carstens und Jutta Konjer zeigt Holz:

mal als Bild auf einer Wolldecke, mal als Zeichnung, die zur Chiffre wird. Heilwig und Tobias Duwe treffen sich motivisch am Wasser, Walther Kinau und Thomas Helbing beschwören das Traveufer, Katrin Magens und Hans Schlimbach sind mit Wildmotiven dabei, zu der Katrin Magens die Motive aus der Kürschner-Vergangenheit in ihrer Familie nutzt. „Sie hat Tierschädel vergraben und nach einem Jahr wieder hervorgeholt, um sie für ihre Arbeit zu verwenden“, erklärt Katharina Schlüter. Lucia Schoop arbeitet zusammen mit Renate Schürmeyer zum Thema Vergänglichkeit und zeigt ein Bild im Fenster, das von Innen und von Außen ein Motiv hat.

„Zum Jubiläum des Kreises wollen wir mit der Ausstellung betonen, dass die Künstler Partner des Kreises sind“, so Katharina Schlüter. „Die Arbeiten von „Twins“ spielen mit Ähnlichkeit, sie zeigen die Unterschiede ebenso wie die Übereinstimmung.“ Interessant ist dabei zu ergründen, was die Paare zusammengebracht hat, sei es Bekanntschaft von früher, Arbeiten mit ähnlichen Materialien, Liebe zum Motiv oder ein verwandter Themenbereich.

Eröffnet wird die Ausstellung am heutigen Sonnabend, 17. Juni, um 16 Uhr, gezeigt wird sie bis 23. Juli. Geöffnet ist Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr, dazu erscheint ein Katalog mit Doppelkarten. Der Eintritt ist frei.

ba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Theaterwerkstatt“ nennt sich eine frisch gegründete Jugendgruppe im Kleinen Theater in Bargteheide. Sie präsentiert am Sonntag, 2.

16.06.2017

Die Hahnheide-Schule feiert in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum. Seit 50 Jahren gibt es sie an dem jetzigen Standort in Trittaus Norden und seit 25 Jahren träg sie den Namen Hahnheide-Schule.

16.06.2017

Immer häufiger zieht es den Küstenvogel Austernfischer zum Nestbau ins Binnenland.

16.06.2017
Anzeige