Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Überwältigendes Engagement: Viele spenden für Pölitzer Kunstrasenplatz
Lokales Stormarn Überwältigendes Engagement: Viele spenden für Pölitzer Kunstrasenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.12.2015
„„Die letzte Phase wird die schwierigste.“ Jens Elschenbroich, Fußballobmann des SSV Pölitz

„Überwältigend“, so lautet das Resümé von Jens Elschenbroich. Mit so viel Resonanz hatte der Fußballobmann des SSV Pölitz nicht gerechnet, als er den Spendenaufruf für einen Kunstrasenplatz im Ort startete. An zwei Abenden — einmal intern unter Mitgliedern und anschließend öffentlich — hatte er über das Projekt informiert, um möglichst viele Pölitzer dafür zu begeistern und um finanzielle Unterstützung zu bitten. Die Bereitschaft, sich zu engagieren, war groß, größer als Elschenbroich dies im Vorfeld erhofft hatte.

„Wir sind jetzt nur noch 25000 beziehungsweise 35000 Euro von unserem Ziel entfernt, je nachdem, welche Verfüllung wir nehmen, ob Gummigranulat oder Kork“, sagte er gestern. Letzteres sei haltbarer und naturverträglicher. Bei einer Investition von 300.000 Euro sei die bis jetzt eingeworbene Summe schon ganz erheblich. Beteiligt hätten sich daran sowohl Privatpersonen als auch Firmen und die öffentliche Hand.

Den entscheidenden Anstoß für die große Spendenbereitschaft hatte sicherlich Arnold Mählmann gegeben. Der Pölitzer ging mit gutem Beispiel voran und spendete 100000 Euro. Wie alle Zuwendungen fließt auch dieses Geld in eine von ihm gegründete Stiftung ein, die ausschließlich dem Bau und Erhalt des Kunstrasenplatzes in Pölitz gewidmet ist. „Sie bleibt auch erhalten, wenn der Platz fertig ist. Denn nach zwölf bis 17 Jahren muss die Oberfläche erneuert werden“, sagt Elschenbroich.

Der Clou bei der Spendenakquise besteht darin, dass jeder, der Geld gibt, damit auch einen Teil des Platzes erwirbt — die Eckfahnen eingeschlossen. 70 Prozent der Fläche ist bereits in festen Händen.

Der Firma Drucklufttechnik Nord etwa gehören jetzt „Platzaktien“ im Wert von 26000 Euro. Sehr begehrt sind die markierten Bereiche. So erwarben die Betreiber der Pölitzer Biogasanlage den Mittelkreis. Der Fünf-Meter-Raum sei auf beiden Seiten noch zu haben, sagt der Fußballobmann.

Sehr froh ist Elschenbroich, dass auch von offizieller Seite Unterstützung kommt. Die Gemeinde etwa gibt einen Baukostenzuschuss von 10 000 Euro und kümmert sich um die baurechtlichen Voraussetzungen für den neuen Platz. Der Landessportbund schießt 50000 Euro hinzu, 15 000 Euro wollen die Pölitzer Sportler in Eigenleistung erbringen, um die Kosten für den Verein zu minimieren. Der Fortschritt der Spendenaktion soll übrigens bald im Internet verfolgt werden können. Geplant ist, alle Gönner — sofern diese es wollen — namentlich auf den von ihnen erworbenen Flächen zu verzeichnen.

„Die letzte Phase wird die schwierigste“, sagt Jens Elschenbroich. Nachdem in der ersten Begeisterung viele spontan gespendet hätten, bedürfe es für die restliche Summe noch einiges an Überzeugungsarbeit. Doch der Pölitzer gibt so schnell nicht auf. Wie er berichtet, wollen die Spieler noch ihre Arbeitgeber um einen Obolus bitten und die Kinder auch ihre Eltern. „Dann dürfte es eigentlich klappen“,sagt der Fußballchef des SSV Plölitz.

D. von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neun Besuchshunde der Malteser Besuchsdienste in Stormarn haben ihre Prüfung bestanden. Sie sind jetzt für ehrenamtliche Einsätze in Stormarn bereit.

21.12.2015

Das Planspiel Börse der Sparkasse Holstein ist beendet — und das Team von „Exaspace Inc“ vom Gymnasium Trittau freut sich über einen dritten Platz.

21.12.2015

Mehr als 1910 Euro sind zusammengekommen, als „Das Chörchen“ im November mit seinem Gospelkonzert um Spenden für den Sprachunterricht für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund bat.

21.12.2015
Anzeige