Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Unfall mit Gas-Auto beschäftigt Stormarn

Bad Oldesloe Unfall mit Gas-Auto beschäftigt Stormarn

Hiesige Zapfsäulen blieben in Betrieb – Kfz-Meister ärgert sich über vorschnelle Urteile über Explosionsursache.

Voriger Artikel
Leiserer Himmel im August
Nächster Artikel
Verhindern Krähen den Wohnungsbau in Bargteheide?

Flüssiggas gibt es in Bad Oldesloe in der Hamburger Straße, die gasförmige Variante der Stadtwerke in der Industriestraße. Fotos (2): dvd

Bad Oldesloe. Ein tragischer Einzelfall oder ein Grund, über die Technologie an sich nachzudenken? Die Explosion eines mit Erdgas betriebenen Fahrzeugs in Niedersachsen beschäftigt auch in Stormarn Tankwarte sowie Fahrzeug- und Sicherheitsexperten.

LN-Bild

Hiesige Zapfsäulen blieben in Betrieb – Kfz-Meister ärgert sich über vorschnelle Urteile über Explosionsursache.

Zur Bildergalerie

„Im ersten Moment war die Nachricht sehr erschreckend. Zum Glück ist der Fahrer mit dem Leben davon gekommen“, sagt Klaus Lang, Pächter der Avia-Tankstelle in Bargteheide. Während nach dem Vorfall etwa in Hamburg die Zapfsäulen für Erdgas an einigen Tankstellen bis gestern gesperrt waren, lief der Verkauf bei ihm ungebremst weiter. „Wir hatten Anrufe von Esso-, Aral- und Shell-Kunden, weil es dort kein Erdgas gab. Da sind sie alle zu uns gekommen“, erzählt er. Sein Lieferant ist der Gasversorger Eon, der keinerlei Empfehlung gegeben hatte, den Verkauf einzuschränken.

Auch die Vereinigte Stadtwerke GmbH, die Tankstellen in Bad Oldesloe, Mölln und Ratzeburg betreibt, verzichtete auf einen Verkaufsstopp. Stattdessen rät das Unternehmen nun Haltern von gasbetriebenen Fahrzeugen, sich mit dem Hersteller oder der Vertragswerkstatt in Verbindung zu setzen, um prüfen zu lassen, ob der Wagen tatsächlich technisch in Ordnung ist. Das Fahren und Tanken mit Erdgas stelle grundsätzlich kein Risiko dar, heißt es in einer Stellungnahme des Versorgers. Erdgastanks würden hohen Sicherheitsanforderungen unterliegen, so dass die Unfallgefahr gegenüber Benzin- oder Dieselantrieben nicht erhöht sei.

Das bestätigt auch Glindes Wehrführer Michael Weidemann, der zugleich Kfz-Mechaniker ist. „In der Regel sind gasbetriebene Fahrzeuge sicher und brennen auch nicht, ähnlich wie bei einem Unfall mit einem Benziner, weil der Hersteller die Kraftstoffzufuhr stoppt, sobald die Zündung ausgeht“, sagt er. „Und doch können sie brennen, wenn der Tank zerstört wird und Kraftstoff auf den heißen Krümmer tropft.“

Nach Weidemanns Ansicht sind die technischen Defekte, die zu solchen Havarien so wie jetzt in Duderstadt führen, oft hausgemacht. „Der Faktor Mensch spielt immer eine Rolle“, sagt er.

Dem pflichtet auch Stefan Heller von der Shell-Tankstelle in Lütjensee bei, der allerdings kein Erdgas, sonder Flüssiggas (LPG) vertreibt. „Die Tanks der Pkw werden mit der Zeit alt und rostig so wie bei dem Touran, der explodiert ist“, sagt er, räumt aber ein, dass das Druckverhältnis im Erdgastank mit 200 bar weitaus höher ist als beim LPG. Die Wahrscheinlichkeit, dass er berste, sei deshalb größer. „Für den Wagen gab es ja auch eine Rückrufaktion. Vielleicht hat der Halter sie ignoriert oder ist zu spät informiert worden“, sagt der Lütjenseer.

Weidemann wiederum erinnert an den schweren Unfall in Rohlstorf mit einem Flüssiggas-Fahrzeug im August 2014, bei dem der Fahrer zu Tode kam und zehn Feuerwehrleute verletzt wurden. Insofern sei das Risiko bei beiden Antriebsarten gleich verteilt.

Kfz-Meister Frank Hirsch ärgert sich derweil darüber, dass vorschnelle Urteile gefällt werden, die Ursache des Unfalls betreffend. „Es wird immer gleich auf einen Montagefehler der Werkstatt geschlossen“, moniert der Reinfelder, der selbst Fahrzeuge für einen Gasbetrieb umbaut – egal, ob es sich um die flüssige oder gasförmige Variante handelt. Noch seien die Untersuchungen im Fall Duderstadt nicht abgeschlossen. So viele Faktoren könnten zu der Explosion geführt haben, dass es viel zu früh sei zu spekulieren, meint der Handwerksmeister.

Aus seiner täglichen Praxis weiß Hirsch, dass sich viele Autofahrer vom Preis leiten lassen und dabei die Sicherheit komplett vergessen. Vom niedrigen Gaspreis angelockt, versuchten sie auch beim Umbau ihres Fahrzeugs ein Schnäppchen zu machen. „Sie wissen gar nicht, wie viele Dilettanten es gibt“, sagt Hirsch. „Am Stammtisch schimpfen sie, dass das Auto ruckelt und stottert, weil die Gasanlage Schuld sei. Dass sie nicht auf Qualität geachtet haben, sondern eine unzuverlässige Billigvariante gewählt haben, vergessen sie.“

Ein rotes Tuch für den Kfz-Meister sind auch die Selbstbastler. Er erzählt von einem Mercedes-Fahrer, der sein SLK-Cabrio selbst umgerüstet hatte, indem er für die Statik relevante Teile ausbaute, damit der Tank ins Auto passt. In die Nahtstellen sprühte er Bauschaum. „So etwas geht gar nicht. Bei mir hat jeder die Möglichkeit, sich zu informieren und Referenzfahrzeuge zu begutachten. Wer daran nicht interessiert ist, kann gleich wieder gehen“, sagt Hirsch.

Vorbeugen ist besser

Prävention ist die beste Voraussetzung, um Unfälle, die auf technischen Pannen basieren, zu vermeiden. Regelmäßige Werkstattbesuche sollten laut Kreisbrandmeister Gerd Riemann bei Gas-Autos selbstverständlich sein.

Eine größere Havarie verhinderte möglicherweise Tino Tomschin von der Team-Tankstelle in Bad Oldesloe. Er wurde um Hilfe gebeten, weil ein Kunde mit der LPG-Zapfsäule nicht zurecht kam.

„Als ich sah, dass das Ventil aus dem Tank herausguckte und die ganze Anlage völlig locker war, habe ich den Mann weggeschickt. Das war mir alles zu unsicher“, sagte er,

Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2016.

Der Bestand an Wölfen in Deutschland ist in einem Jahr von 31 auf 46 Rudel angewachsen. Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck wirbt für „Leben mit dem Wolf“. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.