Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ungetrübter Badespaß in Stormarns Seen

Bargteheide Ungetrübter Badespaß in Stormarns Seen

Messwerte ergeben bisher keine Beanstandungen für Herrenteich, Poggensee und Großensee.

Voriger Artikel
Experten untersuchen Hünengrab
Nächster Artikel
Einem Reh ausgewichen: Vier Verletzte nach Zusammenstoß auf der A 1

Vergnügen sich im sauberen Wasser des Poggensees: (v. l.) Tanja Espe (29), Jonas, Julia Meiburg (31) und Lilly Charlott aus Oldesloe.

Quelle: Fotos: V. Bosslet

Bargteheide. Der Naturschutzbund Schleswig-Holstein schlägt Alarm: Die Gewässerqualität in Schleswig-Holstein sei besorgniserregend, überschrieben die Naturschützer gestern eine Mitteilung. Schuld an dieser Misere sei vor allem die problematische Nährstoffsituation der Seen, heißt es. Für die Stormarner Badeseen Herrenteich, Poggensee, Großensee, Bredenbeker Teich bei Ammersbek und Baggersee Wilstedt bei Tangstedt gilt das offenbar nicht. Sie haben in der Übersicht des Landes Schleswig-Holstein für die Badewasserqualität aller Seen im Land drei Sterne für „sehr gute Wasserqualität, Richtwerte unterschritten“.

0001aoz6.jpg

Hartmut Ahrens ist Bademeister am Großensee: „Die Wasserqualität im Großensee ist hervorragend.“

Zur Bildergalerie

„Die Wasserqualität ist bisher super. Wir sind sehr zufrieden“, sagt Andrea Gasché vom Kreisgesundheitsamt. Sie nimmt regelmäßig während der Badesaison Proben der Badeseen im Nordkreis. Ihre jüngsten Wasserentnahmen stammen vom vergangenen Montag. „Ich habe zwar noch keine Ergebnisse. Aber wenn etwas wäre, hätten wir schon längst Bescheid bekommen, denn wir müssen ja reagieren und auch Nachproben nehmen“, sagt Gasché.

Jeweils zwei Proben à 250 Milliliter schickt sie wenige Stunden nach Entnahme per Kurier in das Universitätsklinikum nach Kiel. Das Wasser wird auf Bakterien untersucht und der PH-Wert bestimmt. Das dauert etwa eine Woche. Die Kreismitarbeiterin bestimmt noch Wasser- und Lufttemperatur, Sichttiefe und Seegang und dokumentiert alles genau. „Die Daten werden später mit den Messergebnissen an das Landesamt für Soziale Dienste und die Badestellen in Bad Oldesloe und Reinfeld weitergereicht“, erklärt sie.

Fröhlich jauchzend springen Jonas (2) und Lilly Charlott (2 1/2) im Oldesloer Poggensee umher. Der hat angenehme 22 Grad und ist von der Wasserqualität tiptop. Rettungsschwimmer Björn Felkel und Bademeister Ömer Dagkesen stehen derweil am Ufer und schauen auf ihre Schützlinge. „Am Montag sind erst Proben genommen worden. Bisher ist alles in bester Ordnung“, sagt Felkel. Nur das Wetter, das könnte ein wenig konstanter sein. „Wir sind aber zufrieden. Badeunfälle gab es zum Glück auch keine“, berichtet der Retter.

Auch am Herrenteich in Reinfeld ist das Wasser rein, eine Massenansammlung giftiger Blaualgen an der Badestelle nicht zu sehen. „Es gab vor ein paar Tagen eine leichte Tendenz zu Blaualgen“, heißt es seitens der Badeaufsicht. „Aber durch den Regen hat sich das vorerst erledigt. Es besteht keine Gefahr.“ Dennoch: „Das kann sich schnell ändern“ — gerade, weil es in den nächsten Tagen wieder sehr warm werden soll und die Wassertemperatur locker die 20-Grad- Marke überspringt. Sollte es eine hohe Blaualgen-Konzentration geben, würde ein Warnschild am Eingang des Bads auf ein Badeverbot hinweisen.

An der Badestelle des Moorteiches in Heilshoop hängt hingegen ständig eine Warntafel mit dem Hinweis auf ein mögliches Blaualgenvorkommen. Der Schwimmer sollte also das Wasser vor seinem Bad gründlich in Augenschein nehmen. „Ich war die vergangenen Tag selbst baden und habe keine Blaualgen gesehen“, berichtet Heilshoops Bürgermeister Wendelin Herbrand. Dennoch: „Wenn der Wind ungünstig steht, kann die Strömung Blaualgen zur Badestellen treiben. Aber dann geht sowieso keiner ins Wasser.“

Beim und im Großensee ist alles klar: Hier ist die Wasserqualität hervorragend. „Der Großensee gilt als oligotropher See, also als nährstoffarm“, erklärt Hartmut Ahrens, der die Badeaufsicht im Naturfreibad hat. „Das Wasser ist sehr klar, und man kann bis zu zwei Meter in die Tiefe gucken.“ Möglich sei das aufgrund unterirdischer Quellen, die den See speisten und gleichzeitig dafür sorgten, dass eine ständige Umwälzung stattfinde: „Im Großensee gibt es beispielsweise Silbermaränen, der Fisch ist ein Anzeiger für die gute Wasserqualität.“

Dazu kommt die stabile Temperatur, die auch an heißen Tagen nie höher als 24 Grad liegt. Knapp 0,75 Quadratkilometer ist der See groß und stellenweise 17 bis 21 Meter tief. „An heißen Tagen haben wir bis zu 2000 Besucher, dann ist die Badeaufsicht mit vier Leuten besetzt“, so Ahrens weiter. Badeunfälle habe es in dieser Saison noch nicht gegeben.

Natürliche Gewässer
In Schleswig-Holstein dauert die Badesaison vom 1. Juni bis zum 15. September. In der Zeit werden die rund 330 Badestellen des Landes regelmäßig von den Gesundheitsbehörden der Kreise und kreisfreien Städte überwacht und beprobt. Badegewässer sind freie, natürliche Gewässer, in denen immer wieder natürliche Risiken wie zum Beispiel Zerkarien oder Blaualgen auftreten können. Sie sind nicht vorhersagbar. Die Behörden informieren dann direkt mit Hinweisen an den Badestellen.
• Internet:
badewasserqualitaet.schleswig-holstein.de
30 000 Besucher im Freibad Bargteheide
Pünktlich zum schönen August-Wetter ist das Sonnensegel über dem neuen Kinderplanschbecken im Bargteheider Freibad im Volkspark montiert worden. Auch die zehn neuen Attraktionen im und am Nichtschwimmerbecken sind in Betrieb: Bodensprudel, Wasserkanone, Breitmaulspeier sowie vier Massagedüsen und drei Nackenduschen. Nur die 68-Meter-Riesenwasserrutsche bleibt gesperrt, weil noch einiges umkonstruiert werden muss.
Bis auf einige restliche Verschönerungsarbeiten sind die Bauarbeiten in Bargteheides komplett runderneuertem Bad abgeschlossen. Jetzt hoffen Schwimmmeisterin Beatrix Jahn und ihr Team, dass die um sechs Wochen verkürzte Badesaison nun noch „einen langen, kräftigen Endspurt hinlegt“. Nach der Hälfte der 48. Badesaison wurden bisher rund 30 000 Besucher registriert. Den 6710 Badegästen im Juni folgten weitere 20 666 im Juli, der sehr stark begann — bester Tagesbesuch war am 4. Juli mit 2169 Badegästen. In der zweiten Monatshälfte zeigte er sich allerdings meist schaurig. mg

V. Bosslet und B. Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Mai 2017.

Sperrungen am Vatertag: Ist es richtig aus Angst vor alkoholisierten Randalierern Orte abzusperren?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.