Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Up den Pahl: Grundstücke jetzt teurer
Lokales Stormarn Up den Pahl: Grundstücke jetzt teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 16.10.2017

Teurer wohnen: Im Oldesloer Neubaugebiet Up den Pahl, in dem acht städtische Grundstücke auf den Markt kommen sollen, steigen die Preise. Vor einem Jahr sollten Häuslebauer dort 155 Euro pro Quadratmeter zahlen. Jetzt erhöhte sich der Preis auf 184 Euro pro Quadratmeter. Grund: Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte hat neue Bodenrichtwerte ermittelt. „Danach beträgt der aktuelle Bodenrichtwert in dem Gebiet 190 Euro pro Quadratmeter für Einfamilien- und Doppelhausgrundstücke“, teilte Mandy Treetzen, Fachbereichsleiterin Finanzen, mit.

Der Bodenrichtwert bezieht sich auf ein unbebautes, voll erschlossenes 600 Quadratmeter großes Grundstück mit durchschnittlichem Lagewert für Einfamilienhäuser, beziehungsweise auf ein 300 Quadratmeter großes Grundstück für Doppelhäuser. Da die Up-den-Pahl-Grundstücke zum Teil kleiner seien, empfahl die Verwaltung einen Quadratmeter-Kaufpreis von 184 Euro.

„Das ist für die Käufer nicht so schön“, bemängelte Wilfried Janson (Grüne) noch vor der Abstimmung in der Stadtverordnetenversammlung. Ein Jahr liege das Verfahren um den Verkauf jetzt brach. „Nur weil die Verwaltung nicht in die Gänge gekommen ist, sollen die Käufer jetzt mehr zahlen. Das finde ich ganz und gar nicht fair. Wir wollten mit den Grundstücken doch gerade diejenigen ansprechen, die nicht so viel haben“, gab Janson zu bedenken.

Bei der Abstimmung wurde der Kaufpreis dennoch auf 184 Euro festgelegt. 18 Stadtverordnete stimmten dafür, fünf dagegen mit einer Enthaltung.

bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend, den 11. November, öffnet sich das Kinder- und Jugendhaus St. Josef (Wendum 4) in Bad Oldesloe wieder und wird zum Martinsmarkt.

16.10.2017

Die Liste steht: Insgesamt 15 Schüler können zum Reinfelder Kinder- und Jugendbeirat gewählt werden. „Die Kandidatensuche war erfolgreich“, sagt die Jugendpflegerin und Wahlleiterin Katrin Göhlert. Die Kandidaten sind zwischen 9 und 22 Jahren alt.

16.10.2017

„Der Ton der Klangschalen bringt Körper, Geist und Seele zum Schwingen. Die Klangmeditation führt in tiefe Entspannung.

16.10.2017
Anzeige