Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn VHS Ahrensburg mit neuer Leitung
Lokales Stormarn VHS Ahrensburg mit neuer Leitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 26.08.2016
Andreas Bäuerle (3. v. l.) ist der neue Leiter der Volkshochschule. Mit Michael Sarach (v. l.), Heike Gielnik, Thomas Behrendt, Gisela Euscher und Astrid Rottmann stellte er das Programm vor. Quelle: ba
Anzeige
Ahrensburg

Die Ahrensburger Volkshochschule (VHS) hat eine neue Leitung: Andreas Bäuerle (51) tritt die Nachfolge von Gisela Euscher an, die aus persönlichen Gründen die Leitung abgibt, aber weiter für die VHS tätig ist.

Auf einen Blick

Das neue Programm der VHS-Ahrensburg liegt in der Volkshochschule, im Rathaus und in vielen öffentlichen Gebäuden aus. Infos zu den Kursen und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter www.vhs-ahrensburg.de im Internet. Dazu gibt es eine VHS-App für die schnelle Kurssuche.

„Ich erfinde die VHS nicht neu, die ist in Ahrensburg exzellent aufgestellt und entspricht der Zeit“, erklärte Bäuerle, der in Karlsruhe geboren wurde. „Sie ist eine Bildungs- und Weiterbildungsstätte, die gesellschaftliche Veränderungen aufgreift.“ Als zentrale Aufgabe sieht der Bargteheider, der Diplom-Betriebswirt ist und seit 20 Jahren in der Ahrensburger Verwaltung tätig ist, die Akzeptanz der VHS als kommunalen Bildungsträger zu stärken, auch in der Politik. „Die Diskussion zum Thema Integrationskurse muss versachlicht werden“, so Bäuerle.

Mit den Integrationskursen, die 2005 initiiert wurden und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert werden, kommt den Volkshochschulen eine wichtige Aufgabe zu: Sie gehören zu den wenigen zertifizierten Bildungseinrichtungen, die diese Kurse anbieten dürfen. Verbunden damit ist eine Reihe von Bedingungen, die die Mitarbeiter vor logistische Herausforderungen stellt, so Heike Gielnik, bei der VHS zuständig für die Organisation der Kurse. „Bedingung ist, dass nach Bewilligung eines Kurses für einen Migranten oder Flüchtling nur drei Monate vergehen dürfen, bis er einen Platz bekommt.“ Derzeit sei die Raumnot aber so groß, dass neben den 60 Kursteilnehmern weitere 70 Anwärter in der Warteschleife seien. Vor dem Hintergrund sei es ärgerlich, so Bürgermeister Michael Sarach, dass die Stadtverordneten nur der Anschaffung von zwei Containern zugestimmt hätten, nötig seien vier. „Gerade Alphabetisierungskurse bieten nur wenige Bildungsträger an“, so Heike Gielnik.

Dabei gebe es für die Stadt keinerlei finanzielle Belastung.

Die Ahrensburger VHS arbeitet erfolgreich und erreicht mühelos die vorgegebene Eigenfinanzierungsquote von 60 Prozent, betonte Gisela Euscher. Möglich machen es stets neue Angebote in den Bereichen Beruf, Gesellschaft, Sprachen, Gesundheit, Kultur und Grundbildung.

Gerade ist das neue Herbstprogramm erschienen, das inhaltlich breit aufgestellt ist. Neu ist das Angebot von Heilpraktikerin Ginna Andresen zum beckenbodenzentrierten Faszientraining, also dem Training des Bindegewebes. Musiklehrer Thomas Behrendt wird zwei Kurse zum Gitarrespielen und zum Thema Jazz anbieten, und Bernhard Rieke, der sich bis zu seiner Pensionierung bei der Bundeswehr um Männergesundheit gekümmert hat, wird das Thema nun in Ahrensburg anbieten.

 B. Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klaus-Rainer Martin hat eine Broschüre zur Kirche zusammengetragen, Pastor Erhard Graf hat die Fotos dazu gemacht. Der Besucherboom existiert, seit es den Jakobsweg gibt.

26.08.2016

Am 5. September beginnt die Schule. Die Broschinskis aus Bargteheide wissen nicht, ob ihr Sohn betreut wird.

26.08.2016

Trotz Rechtsverfahrens: Die Fördergelder in Höhe von 586000 Euro für das Hüttendorf fließen.

25.08.2016
Anzeige