Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Verkehrsführung sorgt für Ärger
Lokales Stormarn Verkehrsführung sorgt für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 13.04.2017

Auch die Wählerinitiative Reinfeld (WIR) hat jetzt gefordert, dass Baustellenfahrzeuge im Bereich hinter dem alten Rathaus über den Parkplatz fahren sollten. Das wird allerdings von der Verwaltung abgelehnt, weil erhebliche Schäden zu befürchten seien.

Jörg Seemann, für die WIR Mitglied im Bauausschuss, unterstützt eine Forderung, die bereits vom CDU-Ortsvorsitzenden Lorenz Hartwig erhoben wurde. Demnach sollte der Schwerlastverkehr über den Parkplatz bis zur Baustelle geführt werden. Mit der jetzt praktizierten Regelung, so Jörg Seemann, komme es zu einer erheblichen Belastung im Jungfernstieg und in der Bergstraße. Hier seien zahlreiche Fußgänger unterwegs, die auch gefährliche Begegnungen mit den Lkw haben könnten. Mittlerweile seien bereits Unterschriften gesammelt worden, mit denen Anwohner gegen die aktuelle Situation protestierten. Auch die Politiker hätten von der Verwaltung die Zusage für eine andere Regelung erhalten, so Jörg Seemann.

Die Stadtverwaltung bestätigt das nicht. Bei der Verkehrsführung handele es um ein „reines Verwaltungshandeln“, erklärt Bau-Fachbereichsleiter Stephan Kruse. Eine Baustellen-Anbindung über den Parkplatz sei nicht sinnvoll, weil Lastwagen dann eine 90-Grad-Kurve fahren müssten. Und dabei seien erhebliche Schäden am Pflaster zu erwarten. Außerdem werde dieser Parkplatz auch von vielen Fußgängern frequentiert, die gefährdet werden könnten.

Vom 18. April an gilt eine Einbahnregelung: Von der Paul-von-Schoenaich-Straße geht es in die Bergstraße und vom Jungfernstieg wieder aus der Region am Neuhöfer Teich heraus. Diese Verkehrsführung dauert etwa bis August.

mt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Land fördert Tätigkeit der Beratungsstelle in Stormarn mit rund 101 000 Euro.

13.04.2017

Die Kultur-Stiftung der Sparkasse bietet zum Kreis-Jubiläum Führungen, Ausstellungen und einen Bildband an.

13.04.2017

Marlett Georgina Leisegang erkundete in mehr als zehn Monaten 15 Länder.

13.04.2017
Anzeige