Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Versuchte Vergewaltigung: Eritreer ist angeklagt
Lokales Stormarn Versuchte Vergewaltigung: Eritreer ist angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 27.04.2016
Tatort Königstraße: Der Übergriff fand im Parkhaus statt. * Quelle: Krog

Der Fall hatte Anfang des Jahres Fassungslosigkeit und Entsetzen ausgelöst: In einem Parkhaus in Bad Oldesloe soll ein 17-jähriger Eritreer am 19. Januar versucht haben, eine junge Frau zu vergewaltigen. Streifenpolizisten, die zufällig an dem Tatort in der Königstraße vorbeikamen und das Wimmern der Frau vernahmen, konnten den Mann gerade noch rechtzeitig von der Frau wegreißen und somit noch Schlimmeres verhindern.

Jetzt wurde vom Jugendschöffengericht Ahrensburg Anklage erhoben. „Wir haben den Eritreer wegen Verdachts der sexuellen Nötigung und auch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angeklagt“, teilte der Lübecker Oberstaatsanwalt Ralf Peter Anders gestern auf LN-Anfrage mit.

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung müsse sich der 17-Jährige verantworten, weil Ermittlungen ergeben hätten, dass der junge Mann, der vor rund drei Jahren allein aus Eritrea nach Deutschland kam und zum Tatzeitpunkt in einer Jugendeinrichtung in Bad Oldesloe lebte, mit dem Hepatitis-B-Virus infiziert ist. Die 18-Jährige wurde nach dem sexuellen Übergriff im Krankenhaus untersucht. „Das Opfer hat sich nicht angesteckt“, so Anders. Jetzt müsse das Gericht entscheiden, ob die Anklage zugelassen und das Verfahren gegen den Eritreer eingeleitet werde. Der 17-Jährige sitzt seit dem 20. Januar in Untersuchungshaft in Neumünster.

Bei der jungen Frau handelt es sich um kein Zufallsopfer. Ermittlungen hätten ergeben, dass die beiden vor der Tat den Abend zusammen verbracht hätten. Dabei sei auch Alkohol getrunken worden. Als es gegen 22.45 Uhr zu dem Übergriff kam, seien der 17-Jährige und sein mutmaßliches Opfer allein gewesen.

Von bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige