Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Viele Kulturen unter einem Zeltdach
Lokales Stormarn Viele Kulturen unter einem Zeltdach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 07.06.2016
Beim Zeltaufbau halfen alle mit. Ein, zwei Sprachbarrieren gab es dabei schon, doch konnten diese überwunden werden. Quelle: Fotos: Hfr

Voller Konzentration versuchte Ehab Shagouyi, eine Gabel so zu biegen, dass daraus ein Armband entsteht. „Gar nicht so einfach“, stellte der 19-jährige Syrer dabei fest. Am Ende hatte er es aber doch geschafft und war mächtig stolz auf sein Werk. Dieses Angebot war nur eines von vielen bei einem Zeltlager, das vor kurzen von dem Pfadfinderstamm Geisterburg und dem „Kultourentreff“ – zwei Initiativen aus Bargteheide – am Brahmsee bei Kiel organisiert worden war.

Für junge Leute aus Bargteheide, darunter auch Flüchtlinge, wurde ein gemeinsames Zeltlager ausgerichtet.

Neben weiteren Bastelaktionen gab es einen Batikkursus, das Knüpfen von Freundschaftsarmbändern, gemeinsames Fußballspielen, Kanufahren, Tanzen und Singen am Lagerfeuer. 32 junge Leute zwischen 14 und 25 Jahren, davon rund die Hälfte mit Flüchtlingshintergrund, nahmen mit Begeisterung an diesem Kulturen übergreifenden Zeltlager teil.

Während es die Pfadfinder in Bargteheide bereits seit 1968 gibt, existiert der „Kultourentreff“ erst seit März diesen Jahres, umfasst mittlerweile schon 30 Mitglieder. Seitdem gibt es den engen Kontakt zu den Pfadfindern. „Einmal wöchentlich treffen wir uns zu Aktionen“, so Lovis-Laszlo Griem, Stammesführer der Geisterburger. „Wir wollen damit den kulturellen Austausch zwischen deutschen und geflüchteten Jugendlichen fördern und helfen, junge Flüchtlinge in örtliche Freundeskreise zu integrieren“, erklärt Torve Kahlke (17) vom „Kultourentreff“.

Gemeinsames Kochen, Tanzen, Spielen oder auch Ausflüge sind dabei angesagt. Auch Ehab ist regelmäßig dabei und freut sich, nicht nur neue Leute kennenzulernen, sondern auch voneinander zu lernen.

Während eines Treffens entstand dann bei den Initiativen die Idee eines gemeinsamen Zeltlagers. Unterstützung gab es dabei durch Mittel der Stiftung Pfadfinden und Konfirmationskollekten der evangelischen Kirche Bargteheide, so dass die Teilnahme aller Interessierter gesichert war. Und so ging es an den Brahmsee im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

„Ein voller Erfolg“, freuten sich anschließend nicht nur Lovis-Laszlo Griem und Torve Kahlke, sondern alle Beteiligten. „Es war schon interessant, ein Zeltlager mit Menschen auszurichten, die sich in Sprache und Herkunft so unterscheiden. Natürlich gab es kleinere Kommunikationsschwierigkeiten, aber irgendwie klappte es dann mit der Verständigung doch und ich denke, dass alle Beteiligten Erfahrungen gewinnen konnten und mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen sind.“

Ehab Shagouyi haben am meisten die gemeinsamen arabischen Tänze beeindruckt. Der 19-Jährige nahm viele positive Eindrücke mit und hofft, dass dieses Zeltlager nicht das einzige bleiben wird.

Acht Gruppen

Der Stamm Geisterburg hat rund 70 aktive Mitglieder zwischen sieben und 25 Jahren und teilt sich – je nach Alter und Ausbildungsstufe – in acht verschiedene Gruppen. Einmal die Woche treffen sich die einzelnen Sippen im Stammesheim an der Lohe 11 in Bargteheide. Wer Interesse hat, kann vorbeischauen. Nähere Infos gibt es unter www.geisterburg.de. ep

Edith Preuß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der städtische Kulturbereich plant zur Eröffnung des Kultur- und Bildungszentrums (KuB) in Bad Oldesloe ein Theaterprojekt, an dem die Bürgern beteiligt werden.

07.06.2016

Der Freundeskreis des Oldesloer Kinder- und Jugendhauses St. Josef lädt für Sonntag, 26. Juni, zum 4. festlichen Benefizdinner auf dem Gelände der Gutsverwaltung von Schloss Blumendorf ein.

07.06.2016

SPD fordert neue Ladesäule für E-Autos.

07.06.2016
Anzeige