Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Vier Autoren lesen im Marstall
Lokales Stormarn Vier Autoren lesen im Marstall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 16.08.2017
Anzeige
Ahrensburg

Isabell Bogdan, Henning Scherf, Jochen Missfeldt und Hannelore Hoger sind die vier hochkarätigen Gäste, die die Buchhandlung Stojan zusammen mit dem Kulturzentrum Marstall in Ahrensburg für die Reihe „Literatur live“ gewinnen konnte.

Den Auftakt macht am Freitag, 22. September, um 20 Uhr Isabell Bogdan, Autorin von „Der Pfau“. Einer der Pfauen war verrückt geworden. Dummerweise geschieht das gerade, als Chefbankerin Liz und ihre vierköpfige Abteilung sich mitsamt einer Psychologin und einer Köchin zum Teambuilding in die ländliche Abgeschiedenheit der schottischen Highlands zurückgezogen haben... Die Autorin und Übersetzerin liest aus ihrem Roman.

Am Donnerstag, 5. November, folgt Henning Scherf mit „Das letzte Tabu“. Henning Scherf fordert eine gesellschaftliche Kursänderung. Er beschreibt seine persönlichen Erfahrungen mit dem Tod und verbindet diese mit der Frage: Wie wollen wir sterben? Ein sehr persönliches Buch, das auch eminent politisch ist. Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Ahrensburg statt.

Am 9. November folgt „Jochen Missfeldt und seine Bücher“, moderiert von Armin Diedrichsen. Noch während seiner Zeit als Offizier der Luftwaffe begann Jochen Missfeldt zu schreiben, erst Gedichte, später kamen Erzählungen und die Romane „Solsbüll“, „Gespiegelter Himmel“ und „Steilküste“ hinzu. Zuletzt erschien von ihm die große Biographie „Du graue Stadt am Meer. Der Dichter Theodor Storm in seinem Jahrhundert“. Während der Arbeit an diesem Buch begann er sich für Storms Liebesbeziehung zu Dorothea Jensen zu interessieren. Basierend auf diesem Stoff, hat Jochen Missfeldt nun den Roman „Sturm und Stille“ geschrieben, den er an diesem Abend vorstellt.

Hannelore Hoger ist am Montag, 4. Dezember, zu Gast. Als eigenwillige und zupackende Kommissarin Bella Block wurde sie populär, aber sie spielte und beherrschte auch viele andere Rollen in Theater- und Filmproduktionen. Jetzt erzählt sie zum ersten Mal ausführlich aus ihrem Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg unter der Ägide einer resoluten und sorgsamen Mutter; von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Theaterschauspielerin; von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie geprägt haben. Die Veranstaltung wird moderiert von Uwe Neumann, einem ehemaligen Lektor im Rowohlt-Verlag, in dem auch die Erinnerungen von Hannelore Hoger erschienen sind.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr im Marstall, Karten kosten 12/15 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heiderkamper Pfadfinder nahmen an Bundeslager teil.

16.08.2017

Spender übergeben in Ahrensburg fünf Sitzbänke.

16.08.2017

Die Stadt will ihrem Namen wieder alle Ehre machen: Vom 1. bis 3. September wird in Reinfeld das große Karpfenfest gefeiert. „Wenn das Wetter mitspielt, dann rechnen wir wieder mit mehr als 20000 Besuchern“, betont Martin Huss, der zum mittlerweile elften Mal die Regie führt.

17.08.2017
Anzeige