Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Vier Kandidaten in Oststeinbek?
Lokales Stormarn Vier Kandidaten in Oststeinbek?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 05.07.2013

Wenn die Oststeinbeker am 8. September einen neuen Bürgermeister wählen, können sie wahrscheinlich zwischen vier Kandidaten wählen. „Die Ortsvorsitzenden der Parteien sind zusammen gekommen, konnten sich aber noch auf keinen gemeinsamen Kandidaten einigen“, erklärt der amtierende Bürgermeister Hans-Joachim Vorbeck (CDU).

Alle Parteien hatten im Vorfeld beschlossen, ohne Rücksicht auf Parteizugehörigkeit denselben Kandidaten unterstützen zu wollen. „Bisher ist es noch nicht zu einer einheitlichen Meinung gekommen“, so Vorbeck weiter.

Insgesamt bewerben sich mittlerweile elf Kandidaten um den Bürgermeisterposten. Zwei Bewerberinnen — Uta Kramer und Gabriela Malone — wollen den Weg ohne die Parteien gehen und sammeln deshalb die erforderlichen 95 Unterschriften, die Voraussetzung für eine Kandidatur sind, von wahlberechtigten Bürgern. Neun weitere Kandidaten hätten sich über die Parteien beworben. „Davon haben wir einem Teil schon abgesagt, zwei bis drei kommen in die engere Wahl“, so Vorbeck. Die trifft die Mitgliederversammlung der Parteien, die bis 18. Juli zu einer Entscheidung kommen wollen — am 22. Juli läuft die Bewerbungsfrist ab. „Es ist möglich, dass wir dabei auf zwei Vorschläge kommen“, sagt Vorbeck. Zusammen mit den beiden freien Bewerberinnen könnte es also sein, dass sich vier Kandidaten zur Wahl stellen. Vorstellen können sie sich am 7. und 21. August sowie am 4. September im Oststeinbeker Bürgersaal, und zusätzlich am 13. und 27. August im Havighorster Gasthof Schwarzenbeck. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Erhält niemand die absolute Mehrheit, gibt es am Tag der Bundestagswahl eine Stichwahl.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Glinder Unternehmen erhält von Bildungsministerin Waltraud Wende einen Ausbildungs-Award überreicht.

05.07.2013

Vor 1200 Jahren war das Leben kurz und beschwerlich. Um die Frage, wie Sachsen, Franken und Slawen im frühen Mittelalter lebten und gegeneinander kämpften, ...

05.07.2013

Frühes Leben und Naturschutz mit dem Rad erkunden: Das Natur-Genuss-Festival „Stiftungsland — Genießerland“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein lädt am Sonntag, 14.

05.07.2013
Anzeige