Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Viva Argentina!
Lokales Stormarn Viva Argentina!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 10.08.2015
Über den Rotary-Club hat sich Silas Baumann (16) ein Jahr in Argentinien organisiert. Das richtige Trikot hat er auch schon. Der Flieger hebt am 28. August ab. Quelle: Edith Preuß
Anzeige

Als letzter des Trios startet Silas Baumann am 28. August ab Hamburg über Frankfurt nach Buenos Aires zum eigentlichen Ziel La Plata. Das Fernweh hatte den 16-Jährigen schon lange gepackt und gesprochen hat er mit seinem Vater schon oft über ein Auslandsjahr. Schließlich war Papa Sven einst selbst mal für ein Jahr in Costa Rica. Deshalb wollte der Sohn das unbedingt auch.

Jetzt, nach Abschluss der zehnten Klasse, ist der Zeitpunkt für den Gemeinschaftsschüler genau richtig. Als Organisation fanden seine Familie und er schnell den Rotary-Club. „Dabei wechsle ich allerdings alle drei Monate meine Gastfamilie und auch meine Familie hier in Deutschland verpflichtet sich, insgesamt vier Austauschschüler für jeweils zwölf Wochen aufzunehmen“, erklärt Silas das Prinzip. Für ihn, seine Eltern und Bruder Caspar ist das aber kein Problem. „Das ist vielmehr ganz spannend“, sind sich alle einig. Einen Austauschschüler hatte die Familie inzwischen schon, der nächste kommt Ende Juli.

Auf Argentinien fiel Silas‘ Wahl, weil dort Spanisch gesprochen wird und er nach Ablauf des Auslandsjahres in Südamerika nicht in der elften Klasse wieder anfangen möchte, sondern gleich in der zwölften — also da anknüpfen, wo er jetzt aufgehört hat. „Und dafür muss ich zumindest die Grundlagen in Spanisch beherrschen“, weiß der junge Oldesloer.

Langsam macht sich die Vorfreude auf das neue Leben im fremden Land bemerkbar. Silas fiebert dabei besonders den Reisen entgegen, die vor Ort vom Rotary-Club organisiert werden, und auf die Weite der Landschaft.

Und auch seinem Hobby, dem Handballsport, wird er in Argentinien weiter nachgehen können. Angst vor Heimweh hat der 16-Jährige nicht. Das einzige, was ihm Sorge bereitet, ist das noch fehlende Visum.

Um es überhaupt beantragen zu können, fehlt immer noch ein wichtiges Dokument, das sich noch auf dem Postweg befindet. Silas hofft jedoch, dass sich alles rechtzeitig regeln wird; und genießt, bevor er allein auf große Fahrt geht, erst noch einmal die gemeinsamen Ferien mit Eltern und Bruder Caspar an der Nordsee in St. Peter-Ording.

ep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lara Zube, Silas Baumann und Kaja Schilling aus Bad Oldesloe zieht es ins Ausland — für ein Austauschjahr.

10.08.2015

Vor zwei Tagen ist das Flugzeug mit Lara Zube an Bord in Hamburg in Richtung Neuseeland gestartet. Über Dubai und Sydney ging es nach Auckland, wo sie heute ankommt.

10.08.2015

Die 16-Jährige gewann ihr Stipendium bei einem Wettbewerb.

26.08.2015
Anzeige