Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Volksbank Stormarn: Einstimmig für die Fusion
Lokales Stormarn Volksbank Stormarn: Einstimmig für die Fusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 29.05.2018
Quelle: LN
Bad Oldesloe

Die Vorstandsmitglieder Markus Baumann, Kay Schäding, Karsten Voß und Holger Wrobel zeigten sich erfreut: „Einen eindrucksvolleren Vertrauensbeweis für das Zusammengehen beider Häuser konnte es nicht geben. Unsere Vertreter haben die große Chance erkannt und mit ihrem deutlichen Abstimmungsergebnis nun die Voraussetzung geschaffen für ein für unsere Mitglieder, Privat- und Geschäftskunden noch leistungsfähigeres Unternehmen in den Regionen unseres Geschäftsgebiets.“

Die Chefs richteten den Blick sofort nach vorn: „Die technische Fusion beider Banken erfolgt bereits am 15. September.“ Bei der Betreuung der Kunden setzen die Banken weiter auf die Marken „Vierländer Volksbank“, „Volksbank Bergedorf“ und „Volksbank Stormarn“.

Mit einer Bilanzsumme von etwa 850 Millionen Euro und einem betreuten Kundenwertvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro erreicht die neue Genossenschaftsbank eine Größe, „mit der die meist aus Brüssel gesteuerte Regulierungswut besser bewältigt werden kann“, so Wrobel. „Selbstverständlich bleibt unsere Hauptverantwortung für das Kundengeschäft dabei auch künftig mit den bekannten Beratern und Ansprechpartnern für die Kunden in der Region.“ Die Anzahl der Filialen steige auf insgesamt 14, die der externen SB- und Geldausgabeautomatenstandorte auf 16.

Zusammen haben die Kreditinstitute dann rund 180 Mitarbeiter und mehr als 40 000 Kunden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!