Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Volltrunkener Autofahrer bepöbelt Polizisten auf A-1-Rastplatz
Lokales Stormarn Volltrunkener Autofahrer bepöbelt Polizisten auf A-1-Rastplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 04.07.2016
Anzeige
Bad Oldesloe

Erst war er in Schlangenlinien auf der Autobahn 1 unterwegs, dann schlief er alkoholumnebelt auf dem Rücksitz seines Kleinwagens ein.

Zeugen hatten die Oldesloer Autobahnpolizei über die auffällige Fahrweise am Sonntagnachmittag informiert. Der Wagen war in Richtung Hamburg unterwegs.

Die Beamten fanden den 59-jährigen Fahrer dann auf dem Autobahnparkplatz Ellerbrook. Der Mann lag auf der Rücksitzbank und schlief seinen Rausch aus. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,89 Promille.

Der Hamburger musste die Beamten zum Autobahnrevier begleiten. Dabei beleidigte er sie mehrfach. Er bestritt, gefahren zu sein, obwohl er von mehreren Zeugen gesehen worden war. Außerdem habe er Alkohol nur auf dem Rastplatz konsumiert. Dem Mann wurden zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein ist weg. Er wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung verantworten müssen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ahrensburger CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Koch und die CDU-Kandidaten für die Wahlkreise Stormarn-Nord, Christian Claussen aus Bargteheide, sowie Stormarn-Süd, ...

04.07.2016

Ein Haltestellen-Unfall, wie ihn jeder Autofahrer fürchtet: Ein achtjähriges Mädchen in Bad Oldesloe hatte gegen 15 Uhr am Freitag den Linienbus vor dem Hochhaus ...

04.07.2016

„Nach mehr als fünf Jahren sind wir auf stolze 35 Mitglieder angewachsen und sind Teil eines schwarzgelben Netzwerkes innerhalb der Fanclub-Szene“, resümiert Torben Schmidt aus Reinfeld, Präsident der Holstein-Borussen, der Fans von Borussia Dortmund im hohen Norden.

04.07.2016
Anzeige