Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Weizen im Winter: Oldesloer stellt eine Garbe für Vögel auf
Lokales Stormarn Weizen im Winter: Oldesloer stellt eine Garbe für Vögel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 05.01.2016
Hans-Jochim Stolten beschenkt die Vögel im Winter mit einer Garbe. Quelle: Albrod

Bescherung im Winter für Tiere war früher selbstverständlich: „Ich bin Landwirt und habe besonders zu Weihnachten den Tieren immer Extrafutter zukommen lassen", berichtet Hans-Jochim Stolten (77), der für die CDU als umweltpolitischer Sprecher in der Oldesloer Stadtverordnetenversammlung sitzt. „Pferde bekamen eine extra Schaufel Hafer, die Rinder hatten Zusatzfutter, und jeder Landwirt hatte eine Getreidegarbe für die Vögel rausgestellt.“ Dem alten Brauch ist Stolten treu geblieben: Neben dem Vogelhaus bietet er auch in diesem Jahr eine Weizengarbe im Garten als Nahrung für die gefiederten Gäste an.

Garben sind selten geworden, denn die moderne Landwirtschaft kennt sie nicht mehr. „Die Schadehorner Schlepperfreunde haben aber noch einen alten Selbstbinder und setzen ihn einmal im Jahr ein, um zu Vorführzwecken Garben zu binden“, so Stolten. Die schmücken zunächst beim Erntedankfest die Kirche, danach holt der Tierfreund einige davon zu sich nach Hause. „Im Winter stelle ich die Garben raus, Weizen mögen die Vögel am liebsten“, sagt Stolten. „Garben kann man auch ganz einfach selber binden.“ Da verwundert es nicht, dass den Oldesloer schon mal eine Taube adoptiert hatte. „Die kam auf den Hof geflogen und hat sich mit unserem Hund angefreundet“, erinnert sich Stolten. „Beim Frühstück ist sie immer um uns herum gelaufen, nur anfassen lassen wollte sie sich nicht.“

Heute sind es Spatzen, Amseln und Eichelhäher, die Hans-Jochim Stolten und die Garbe besuchen. Beim aktuellen Kälteeinbruch wissen die Vögel diese Bescherung auch im Januar noch zu schätzen.

ba

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige