Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Weltkindertag — was von der Kindheit bleibt
Lokales Stormarn Weltkindertag — was von der Kindheit bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 19.09.2013
Christa Anklam (72) aus Willich: „Meine schönste Erinnerung an meine Kindheit war, als wir zu Weihnachten das erste Mal eine Apfelsine bekommen haben. Wir kamen frisch aus dem Krieg, hatten gerade ein Haus bekommen und feierten das erste Mal richtig Weihnachten. Vorher wusste ich gar nicht, dass es so etwas wie Apfelsinen überhaupt gibt. Das war ein wunderschönes Erlebnis!“

Seit 69 Jahren wird der Weltkindertag am 20. September gefeiert. Er soll auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder aufmerksam machen. Zu den wichtigsten Rechten gehören das auf Leben und Gesundheit, weitere sind das Recht auf Bildung, Schule und Berufsausbildung. Doch jedes sechste Kind in Deutschland ist auf Hartz IV angewiesen, besonders Kinder allein erziehender Mütter haben nicht die gleichen Chancen wie die aus wohlsituierten Familien. Was macht Kinder wirklich glücklich? Das neue PC-Spiel oder die Anerkennung der Erwachsenen? Die LN wollten von sechs Passanten in der Oldesloer Fußgängerzone wissen, was ihnen aus ihrer Kindheit am meisten in Erinnerung geblieben ist. Die kleine Umfrage zeigt: Es sind nicht materielle Dinge, die in Erinnerung bleiben, sondern Erlebnisse. Text undFotos: Lina Finger

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aber sie fürchten einen neuen Weg, für den Bäume fallen müssten.

19.09.2013

Anträge zu Preisgestaltung und externem Gutachten rasselten im Oldesloer Hauptausschuss durch.

19.09.2013

Grundschüler machen bei Aktion „Zu Fuß zur Schule“ mit.

19.09.2013
Anzeige