Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Wer wird die nächste Miss Schleswig-Holstein?
Lokales Stormarn Wer wird die nächste Miss Schleswig-Holstein?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 26.11.2016
Francesca Orru (Mitte) wurde vor einem Jahr die neue Miss Schleswig-Holstein. Lena Thyen (l.) und Pia Baark belegten Platz 2 und 3. Quelle: Florian Albrod
Anzeige
Bargteheide

Rot wie Blut, weiß wie Schnee und blau wie der Himmel über Norddeutschland ist die Schärpe der Miss Schleswig-Holstein. Um diesen Titel konkurrieren am 18. Dezember in Bargteheide zwölf Kandidatinnen, die antreten werden, um sich vor einer Jury in drei Durchgängen zu präsentieren. Ausrichter des Schönheits-Wettbewerbs für die Miss Germany Corporation sind wie auch schon im Vorjahr Sonja und Hermann Singh, die neben dem „Shalimar“ in Hamburg auch das „Casa Grande“ in Bargteheide betreiben. „Im vergangenen Jahr hat die 19-jährige Schülerin Francesca Orru aus Norderstedt den Titel gewonnen“, erklärt Hermann Singh. „Sie ist danach bei der Wahl zur Miss Germany auf Platz zwei gekommen.“

 

Die ehemalige „Heidekönigin“ Jenny Elvers kommt als Jury-Mitglied nach Bargteheide. FOTO: DPA

So ist man dabei

Bewerben können sich die Kandidatinnen unter 04 41/800 86 40 oder per Mail unter bewerbung@missgermany.de. Infos dazu finden sich unter www.missgermany.de und www.shalimar-hamburg.de im Internet. Die Miss-Schleswig-Holstein-Wahl am 18. Dezember ist öffentlich. Dafür ist eine Tisch-Reservierung im Restaurant „Casa Grande“ in Bargteheide, Rathausstraße 25 B erforderlich. Telefon 045 32/28 34 39. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Bargteheide kann also durchaus zum Sprungbrett in die Welt der Promis werden, von denen einige zur Wahl in Bargteheide erscheinen werden. Im Vorjahr hatte „Naddel“ Nadja Abd el Farrag in der Jury und im Rampenlicht gesessen. Als besonderer Star der Jury wird in diesem Jahr Jenny Elvers erwartet, die sich als Dschungel-Camp-Frau, als Mitglied bei „Big Brother“, mit vielen Filmrollen, kleinen Skandalen und als ernstzunehmende Bühnen-Schauspielerin einen Namen gemacht hat. „Jenny Elvers hat früher schon mal als Miss Norddeutschland bei unserer Wahl mitgemacht“, erklärt Sonja Singh. Nun wird die einstige „Heidekönigin“ in Bargteheide zur Jury gehören. Dort sitzt sie neben Schleswig-Holsteins Ex-Finanzminister Rainer Wiegard, der schon im Vorjahr dabei war, neben Sonja Singh, Ehrengast Ex-Mrs. Germany Claudia Ehlert, Autorin Bärbel Kiy und Juror und Journalist Ulrich Timm, der für die ARD und den NDR arbeitet. Die Miss Schleswig-Holstein vom Vorjahr wird die Krone an ihre Nachfolgerin überreichen.

„Die Miss-Wahl erfolgt in drei Durchgängen“, erläutert Singh das Procedere. „Beim ersten Mal treten die Kandidatinnen in Abendmode auf, beim zweiten Mal in Bademode, danach kommt das Finale.“ Wie das modisch aussehen wird, ist offen. Die Jury braucht sich nicht umzuziehen, aber sie muss mit Punkten bewerten, welche Frau den Titel verdient. Dazwischen gibt es zur Auflockerung eine Lesung mit Bärbel Kiy und Gesang von Miss Ronja. Die ist keine Miss-Wahl Miss, sondern die Hamburgerin Ronja Hilbig, die Mitglied bei den Bands „Die Lollipops“ und „Queensberry“ war und jetzt solo unter dem Namen Miss Ronja auftritt.

„Wir suchen noch weitere Kandidatinnen für die Misswahl“, erklärt Sonja Singh, „die Bewerbung läuft. 20 junge Frauen haben sich bisher angemeldet.“ Wer mitmachen möchte, muss seinen Wohnsitz in Schleswig-Holstein haben, zwischen 16 und 29 Jahre alt sein und kinderlos. Außerdem dürfen keine Oben-Ohne- oder Nacktfotos kursieren. „Gesucht wird nicht ein Topmodel, sondern eine Miss“, heißt es ausdrücklich in der Ausschreibung. „Eine Miss präsentiert sich mit all ihrem Charme und Ausstrahlung selbst.“ Wer den Titel der Schönsten erringt, vertritt Schleswig-Holstein bei der Miss Germany Wahl im Europapark in Rust am 18. Februar 2017.

Davor besucht die frisch gekürte Miss Schleswig-Holstein zehn Tage lang ein Miss Germany Camp auf Fuerteventura, wo es ein Catwalktraining, den Dreh von Videopclips, Modenschauen, einen Benimmkurs und ein Miss Germany Foto-Shooting gibt. Außer der Reise gibt es zusätzliche Preise zu gewinnen.

 Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Digitalisierung der Zeitung erleichtert den Zugang für die Öffentlichkeit enorm. Das Kreisarchiv Stormarn hat alle Papierausgaben aus den Jahren 1951 bis 1990 in eine digitale Form gebracht.

26.11.2016

. Der geplante Haushalt Bargteheides für 2017 weist bisher ein Minus von sechs Millionen Euro auf.

25.11.2016

„Gerechter als Grundsteuer“ – CDU hat Bedenken.

25.11.2016
Anzeige