Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Wie der Vater so der Sohn: Wechsel der Wehrführung in Nienwohld
Lokales Stormarn Wie der Vater so der Sohn: Wechsel der Wehrführung in Nienwohld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 22.02.2016
Joachim Bornhöft gab sein Amt auf, sein Sohn Martin übernahm jetzt diese Aufgabe. Quelle: mg

Großer Bahnhof für den scheidenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld: Oberbrandmeister Joachim Bornhöft (64) wollte gerade zu seiner letzten Jahresversammlung aufbrechen, da marschierte seine Wehr zusammen mit den Chefs der Amtswehren und der Stadt Bargteheide mit Fackeln vor seinem Haus in der Dorfstraße auf. Mit Blasmusik wurde er zum Dorfgemeinschaftshaus begleitet.

Der Wechsel in der Wehrführung klappte reibungslos. Oberlöschmeister Martin Bornhöft (37) wurde mit 90 Prozent Ja-Stimmen zum Nachfolger seines Vaters gewählt. Mit dem gleichen Stimmenergebnis wurde Christian Drews (42) zum stellvertretenden Wehrführer bestimmt. Er wird Nachfolger von Thorge Spitzmacher (46). Weitere Wahlen standen auf der Tagesordnung. Nachfolger von Martin Bornhöft als Gruppenführer ist Alexander Heldt, Dieter Bunk bleibt stellvertretender. Neuer Gerätewart des LF 10/6 ist jetzt Stephan Martens.

Mit stehenden Ovationen ehrte die Versammlung den scheidenden Wehrführer Bornhöft. In die 31 Jahren seiner Amtszeit fielen neben dem Umbau und Erweiterungsbau des Gerätehauses auch. sechs Fahrzeugbeschaffungen. Gelobt wurde seine stets gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und allen Nachbarwehren, die intakte Kameradschaft und auch der hohe Ausrüstungs- und Ausbildungsstand. „Mit viel Engagement und Hingabe war Joachim Bornhöft stets Garant der Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft“, sagte Bürgermeister Thomas Manke.

Thorge Spitzmacher wurde für 30-jährigen aktiven Feuerwehrdienst mit dem Dienstalterszeichen des Landes ausgezeichnet. Für 20-jährigen Dienst erhielt Bürgermeister Manke das Dienstaltersabzeichen des Landes. Seit 19 Jahren ist er Sicherheitsbeauftragter, fast ebenso lange Brandschutzerzieher. Sein Sohn Felix Manke sowie Dirk Lauszus nahmen für zehnjährigen Dienst das Dienstaltersabzeichen entgegen. Das Dienstaltersabzeichen des Landes für 50-jährige Mitgliedschaft wird Ewald Martens (76) nachgereicht.

Zu Hauptfeuerwehrmännern (drei Sterne) wurden Christian Drews und Stephan Martens befördert. Hauptfeuerwehrmann mit Sternen ist jetzt Mirko Hellwagen, und zum Oberfeuerwehrmann wurde André Schultz ernannt. mg

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlreiche Mitglieder nahmen 2015 auch wieder an Lehrgängen teil.

22.02.2016

TSV und Sponsoren laden ein: Am 1. Mai startet der Run für Jedermann.

22.02.2016
Stormarn Bad Oldesloe/Ahrensburg - Tödlicher Unfall vor Gericht

Ein tragischer Unfall wird morgen vor dem Ahrensburger Amtsgericht verhandelt. Die Anklage gegen einen 21-jährigen BMW-Fahrer lautet auf fahrlässige Tötung.

22.02.2016
Anzeige