Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Wie geht es mit dem Kino in Bargteheide weiter?

Bargteheide Wie geht es mit dem Kino in Bargteheide weiter?

Hans-Peter Jansen, Kinobetreiber im Kleinen Theater in Bargteheide, will seinen Pachtvertrag, der nächsten Sommer endet, nur verlängern,  wenn der Kulturring ins Kleine Theater zurückkehrt – und die Zusage, dass das Kino 300 Tage im Jahr den Saal bespielen darf, eingehalten wird.

Voriger Artikel
Zu nass: Reinfelder Karpfen-Abfischen muss verschoben werden
Nächster Artikel
Klapperwand wird repariert

Betreiber Hans-Peter Jansen droht mit dem Ende des Pachtvertrags im Kleinen Theater.

Quelle: Foto: Bettina Albrod

Bargteheide. Dem Trägerverein des Kleinen Theaters, der von der Stadt als Verwaltung der Kulturarbeit eingesetzt worden ist, wirft Jansen vor, Absprachen zur Saalnutzung nicht einzuhalten. Hier fordert Jansen eine Erstattung für die Tage, an denen sein Kino ausfallen musste, weil andere Vorstellungen den Saal blockierten. Zudem bemängelt er, dass der Ruf des Hauses als Kulturtempel leide, weil immer nur dieselben Künstler auftreten würden.

Ausgezeichnet

Hans-Peter Jansen ist für fünf seiner sieben Kinos mit einem Kinoprogrammpreis des Bundes ausgezeichnet worden. Auch für das „Cinema Paradiso“ im Kleinen Theater in Bargteheide wurde er mit 2500 Euro Preisgeld bedacht. Jansen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

„Im Kleinen Theater fehlt jemand, der Kultur lebt“, erklärt Jansen. Ursprünglich seien Kirsten Martensen für die Theaterschule, Manfred Kutsche für den Kulturring und er für das Kino die drei Kreativen im Haus gewesen, das der Stadt gehört. Nach dem Tod von Kirsten Martensen war ein Trägerverein gegründet worden, der für die Theaterschule zuständig ist und auch andere Veranstaltungen ins Haus holt. Vor einem halben Jahr hat dann Manfred Kutsche im 50. Jahr des Bestehens des Kulturrings Bargteheide die Zusammenarbeit mit der Stadt beendet, weil er sich nicht genügend unterstützt sah.

„Von den drei Seelen im Haus, die das Kleine Theater ausgemacht haben, bin nur ich noch übrig“, kritisiert Jansen. „So hat die Kulturarbeit keine Zukunft hier in Bargteheide.“

Das Haus sei nicht mehr attraktiv für Besucher, stellt Jansen fest: „Die Besucherzahlen sind gegen den Trend von 2015 auf 2016 um 25 Prozent zurückgegangen, von 2016 auf 2017 um weitere 23 Prozent.“ Und das, obwohl die Kinobranche überall sonst boome. Aktuell ist Jansen für fünf seiner sieben Kinos, darunter für Bargteheide, gerade wieder mit Auszeichnungen der Bundeskulturbehörde für sein Programm bedacht worden. „Aber das Kino hat 2017 im Vergleich zu früher 55 Tage weniger gehabt“, bemängelt Jansen. „Der Trägerverein hat 120 Tage besetzt, das bedeutet für mich einen Einkommensverlust von 25000 Euro.“ Seine Forderung: Die Verträge müssen eingehalten, das Geld erstattet und der Kulturring zurück ins Haus geholt werden. „Nur, wenn die drei Bedingungen erfüllt sind, verlängere ich den Pachtvertrag für das Kino“, sagt Jansen.

„Die Belegung des Saals war nie Thema zwischen uns“, erklärt dagegen Olaf Nehls, Vorsitzender des Trägervereins des Kleinen Theaters. Allerdings habe er von der Stadt erfahren, dass es eine Anfrage gebe, weil der Trägerverein angeblich zu viele Tage belege. „Wir haben aktuell die Belegung unserer ersten Saison September 2016 bis Juli ausgerechnet. Danach haben wir zwei Dritteltage überzogen, aber sieben Probentage weniger gebraucht.“ Von daher sei der Vorwurf nicht berechtigt. „Nach einer alten Absprache wird auch in halben und in Dritteltagen gerechnet.“ Eine Rückkehr des Kulturrings unter das Dach des Kleinen Theaters sieht Nehls positiv. „Das unterstützen wir ausdrücklich.“ Die Arbeit der Theaterschule sei für die Weihnachtsmärchen auf jeden Fall gesichert, so Nehls weiter, allerdings stünden zu Beginn des nächsten Jahres wahrscheinlich Änderungen im Vorstand des Vereins an.

Bei der Stadt war für eine Stellungnahme urlaubsbedingt niemand zu erreichen, die Bürgermeisterin wolle sich nächste Woche dazu äußern, hieß es im Rathaus.

 Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.