Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
„Wilde Hummeln“ ganz vorne dabei

Bargteheide „Wilde Hummeln“ ganz vorne dabei

Kein Auto, kein Fahrrad, kein Moped, kein Kinderwagen und trotzdem 40 Stundenkilometer schnell — was ist das? Richtig, ein Inline-Skater mit Höchstgeschwindigkeit. So schnell werden die geräderten Sportler bei den Wettkämpfen, und hier spielen die Bargteheider Skater „Wilde Hummeln“ ganz vorne mit.

Voriger Artikel
Ausstellung im Kloster Nütschau: Fotografien — gemalt und gezeichnet
Nächster Artikel
Simsalabim ohne Hokuspokus

Pia (v. l.), Trainer Martin Fischer, Benedict, Len-Rune und Jonas haben Spaß auf Rollen.

Quelle: B. Albrod

Bargteheide. „Die Sparte Inlineskaten des TSV Bargteheide gibt es jetzt genau fünf Jahre“, erzählen Claudia Bechstedt und Trainer Martin Fischer. Seitdem hat es schon mancher Bargteheider aufs Siegertreppchen geschafft: „Seit zwei Jahren sind wir bei den Landesmeistern dabei.“

Inlineskaten hat viele Vorteile. Man kann den Sport drinnen und draußen machen.“

Martin Fischer, TSV Bargteheide

Wer Interesse an dem Sport hat, kann sich unter www.inline-bargteheide.de informieren.

Zu verdanken ist die Inline-Sparte, die erst wenige Sportvereine anbieten können, Martin Fischer. „Ich bin vor fünf Jahren nach Bargteheide gekommen und vorher in Lübeck auf Inline-Skates gefahren“, berichtet er von den Anfängen. „Deshalb habe ich dem TSV angeboten, auch hier eine Sparte aufzumachen.“ Der Verein stimmte zu, und aus den anfangs acht Mitgliedern sind heute 60 geworden, die immer Freitagabend in drei Gruppen trainieren. „Inlineskaten hat viele Vorteile“, ist Fischer überzeugt, „man kann den Sport drinnen und draußen machen, und durch die Betätigung aller Muskelgruppen soll er gesünder sein als Joggen.“ Der Sport verbinde Freizeit und Leistungssport und sei bis ins hohe Alter auszuüben. „Selber habe ich erst als 36-Jähriger damit angefangen.“

In Bargteheide fangen auch schon die Kleinen an, lernen das Rollschuhlaufen in der Halle und teilen sich die 15 Minuten lang mit den Fortgeschrittenen. „Das integrative Element ist wichtig“, betont Fischer, „so klappt der Übergang von der einen Gruppe in die nächste besser.“ Was alle Gruppen haben müssen, sind Helm, Ellenbogen- und Knieschützer. „Der Helm ist ein Muss“, betont Fischer, „ohne den geht es nicht.“ Dabei sei der Sport gar nicht so unfallträchtig. „In fünf Jahren hatten wir bisher eine Schnittwunde und einen ausgekugelten Arm.“ Dem Helm sei Dank. Spätestens nach vier Übungsstunden habe man ein Gefühl für die Rollen, versichert Fischer. Auch Claudia Bechstedt fährt mittlerweile begeistert auf Inline-Skates. „Meine beiden Söhne haben damit angefangen, und irgendwann hatte ich auch Lust dazu.“

Um weiter erfolgreich sein zu können, wünschen sich die Bargteheider Skater eine asphaltierte Übungsstrecke im Freien. „Alle Rennen werden auf einem Fünf-Meter-Oval gefahren“, erläutert Fischer, „das wäre auch für Rollschuhläufer interessant.“ Damit kämen die Skater weg von der Straße, auf der sie jetzt trainieren müssten. Dafür wählen sie Radwege und wenig befahrene Nebenstraßen, aber eine eigene Bahn wäre noch besser. Abweichend von der Vereinsfarbe Weinrot des TSV tragen die Bargteheider Skater Gelb-Blau, so sind sie auf der Straße besser zu sehen. „Außerdem suchen wir Sponsoren, weil wir in diesem Jahr zur Meisterschaft nach Erfurt fahren wollen“, sagt Fischer.

Von Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

Bei der Europameisterschaft der Schlauchboot-Retter in Scharbeutz treten 40 Mannschaften aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Polen und den Niederlanden gegeneinander an.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.