Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Wohnen in Stormarn immer teurer
Lokales Stormarn Wohnen in Stormarn immer teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 26.04.2016
Teures Pflaster Ahrensburg: In Bahnhofsnähe entstehen auf dem Lindenhof-Areal 61 Wohneinheiten. Auf die Quadratmeterpreise darf man gespannt sein. Quelle: Giese

Immobilien sind in Stormarn in den vergangenen zwei Jahren erheblich teurer geworden. Zu diesem Ergebnis kommt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Stormarn, der jetzt den Grundstücksmarktbericht 2015 für den Kreis vorgelegt hat. In diesem Bericht werden die Verkäufe von Einfamilien-, Doppelhaus-, Reihenhaus- und Gewerbegrundstücken analysiert. Auch Eigentumswohnungen und landwirtschaftliche Flächen sowie Mieten und Pachten wurden untersucht. Als einen Grund für die Preisentwicklung wird der Einwohnerzuwachs in den vergangenen 30 Jahren genannt, wodurch die Nachfrage stetig gewachsen sei. Zurzeit leben mehr als 235000 Einwohner in Stormarn.

„Es stimmt, dass Wohnraum im Kreis immer teurer wird“, bestätigt Makler Guido Wendt, Geschäftsführer bei Engel und Völkers in Bad Oldesloe. „Allerdings bezieht sich das aus unserer Sicht nur auf die Stadt. Im ländlichen Gebiet bleiben die Preise stabil.“ Grund sei der demografische Wandel, der immer mehr ältere Leute dazu bringe, in die Städte zu ziehen. Der Speckgürtel um Hamburg sei allerdings auch im ländlichen Bereich attraktiv. „Hamburg ist leer gekauft“, so Wendt, „viele junge Familien, die ins Grüne wollen, ziehen auch aufs Land.“

Eigentumswohnungen aus dem Bestand sind laut Gutachterausschuss zwischen 2010 und 2015 im Durchschnitt 41,6 Prozent teurer geworden, gleichzeitig haben sich die Wohnungsmieten um 14,5 Prozent erhöht.

Am meisten Geld musste laut Bericht bei Eigentumswohnungen in 2015 in Reinbek bezahlt werden (2220 Euro je Quadratmeter), gefolgt von Bargteheide (2010 Euro), Ahrensburg (1940), Glinde (1650) und Bad Oldesloe (1480). In Reinbek und Bargteheide stiegen die Preise im Vergleich zu 2010 um über 600 Euro.

Die Mieten liegen aktuell zwischen 8,60 Euro je Quadratmeter (Ahrensburg) bis sieben Euro pro Quadratmeter in Reinfeld. Die Pachten für Ackerland in Stormarn sind von 2011 bis 2015 im Durchschnitt um 22,9 Prozent gestiegen.

Ein deutliches Plus im Bereich Immobilien weist auch die Jahresstatistik 2015 der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) für Stormarn aus. „Das niedrige Zinsniveau und die verbesserten Förderbedingungen in der Sozialen Wohnraumförderung sind Treiber für Investitionen in Immobilien und steigern die Nachfrage nach unseren Fördermitteln“, wird der Vorstandsvorsitzende Erk Westermann-Lammers in einer Mitteilung der IB.SH zitiert. Bei der Förderung des Mietwohnungsbaus sei die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum vor allem in Gebieten mit einem besonders großen Bedarf eine wichtige politische Aufgabe. Der Boom im Immobiliensektor halte auch 2016 an. Sowohl im Privatkundengeschäft als auch im Mietwohnungsbau zeichne sich eine weiterhin starke Nachfrage ab.

B. Albrod

Bericht im Internet

Der Gutachterausschuss des Kreises ist ein Gremium, das ehrenamtlich arbeitet und aus 16 Mitgliedern besteht. Der 40-seitige Grundstücksmarktbericht 2015 kann kostenfrei im Internet unter http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/grundstück/ eingesehen werden. Der Bericht kann auch als Broschüre bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Stormarn, Karen Teegen, Mommsenstraße 14, 23 843 Bad Oldesloe, bestellt werden (Gebühr 39 Euro inklusive Versand).

Eine Bestellung ist formlos per Fax (04531/160-1623) oder per Mail (k.teegen@kreis-stormarn.de) möglich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reformhäuser Zündorf aus Bargteheide und Ahrensburg fördern den Familienhilfe-Notfonds des Deutschen Kinderschutzbundes Stormarn (DKSB) mit 2400 Euro.

25.04.2016

Erlesen ist stets auch das Rahmenprogramm, das die Barnitzer alljährlich zum Kunsthandfest auf die Beine stellen.

25.04.2016

Die Erweiterungen finden an drei verschiedenen Punkten statt: Die neue Zentralsterilisation mit gleichzeitiger Erweiterung der Intensivstation und des Aufwachraums südlich des weißen Hauptgebäudes ist der erste Block.

25.04.2016
Anzeige