Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn ZU KARFREITAG
Lokales Stormarn ZU KARFREITAG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 24.03.2016
Pastor Nils Wolffson Ev.-Luth. Kirchengemeinde Zarpen

Auf der A1 Hamburg Richtung Lübeck zwischen dem Kreuz Bargteheide und Reinfeld sechs Kilometer Stau. Hier müssen Sie 30 Minuten mehr einplanen.“ So oder so ähnlich klingt es, wenn der Reiseverkehr an Ostern wieder Richtung Ostsee unterwegs ist. Das ganz legale Car-Freitags-Treffen in Stormarn.

Seit ein paar Monaten etwa wird nicht nur die Verkehrsbehinderung angesagt, sondern auch noch der sogenannte Zeitverlust berechnet. Ausgedrückt in Minuten oder Stunden.

Wie soll ich mir das bitte vorstellen: Die Zeit verlieren?

Von mir aus kann ich das Gefühl für Zeit verlieren. Zum Beispiel dann, wenn ich einen Menschen besuche, der weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Oder wenn ich einem Trauernden die Hand halte.

Und ja, manchmal verliere ich auch den Glauben, fange an zu zweifeln und verliere die Hoffnung. Aber Zeitverlust? Verlust und Gewinn entstehen doch nur gegenüber meiner Planung. So kann ein unerwartetes Ereignis meine Pläne durchkreuzen. Dann ist es Planungsverlust gegenüber meinem Kalender, und die Zeit fühlt sich vielleicht leer an. Aber es ist und bleibt meine Zeit. Und die steht ganz und gar in Gottes Händen.

Das will ich nicht vergessen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was kommt Ostern auf den Tisch? Gastronom Thorsten Hauck aus Hamberge verrät sein Geheimrezept für die Feiertage.

24.03.2016

Nach einem technischen Defekt geriet am Donnerstagvormittag auf der Alten Landstrasse (K39 ) ein Audi in Brand.

24.03.2016

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr hat sich vom Bauunternehmer getrennt, um den Fertigstellungstermin der K 32 im November diesen Jahres nicht zu gefährden. Der Auftragnehmer habe eine Frist verstreichen lassen.

24.03.2016
Anzeige