Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zeitlose Eleganz trifft poetische Gobelinkunst
Lokales Stormarn Zeitlose Eleganz trifft poetische Gobelinkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 22.09.2016
Diesen farbenfrohen Gobelin fertigte Annette Boysen nach einem Aquarell von Hermann Hesse. Quelle: Fotos: Hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Poesie und Kunst liegen so weit nicht auseinander, ja bedingen sich oft gegenseitig. Diese Erfahrung hat auch Annette Boysen gemacht. Einige Werke, die dies verdeutlichen, zeigt die Bildweberin aus Lübeck in den kommenden Tagen bei einer Schau in der Galerie Raum für Kunsthandwerk, zu der Almut Lembke nach Bad Oldesloe einlädt. Es ist die 6. Ausstellung der Reihe „Kontraste“, die die Handweberin mit anderen Mitgliedern des Berufsverbands Angewandte Kunst Schleswig-Holstein gestaltet.

 

Für Gastgeberin Almut Lembke ist es persönlich die 30. Ausstellung ihrer eigenen handgewebten Kreationen. Quelle: von Dahlen/archiv

„Kontraste 6“

Geöffnet ist die Ausstellung „Kontraste 6“ ab heute täglich bis Sonntag, 25. September im Raum für Kunsthandwerk, Lübecker Straße 61, in Bad Oldesloe, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Der farbenprächtige Wandteppich, den Annette Boysen zur Werkschau mitbringt, ist ein richtiger Blickfang. Sie fertigte ihn nach einem Aquarell des Schriftstellers Hermann Hesse an. „Ich bekam ein Buch geschenkt, das er für seine zweite Ehefrau geschrieben und auch selbst illustriert hat. Das bedeutete mir sehr viel. Da ich gerade dabei war, meine Meisterprüfung zu absolvieren, habe ich das Titelbild gewebt“, erzählt die Lübeckerin. Damit war der erste Baustein einer 25-teiligen Reihe von Hesse-Gobelins gelegt, nachdem sie von den Nachfahren des Dichters eine Zustimmung bezüglich des Urheberrechts erhalten hatte.

Vielen mag Annette Boysen aber auch aus ihrer Werkstatt bekannt sein, die sie vor 20 Jahren in Lübeck betrieben hat. Nach Bad Oldesloe bringt sie außerdem eine neue Schalkollektion aus feinster Schweizer Seide mit sowie ornamental gestaltete Heidschnucken-Sitzkissen mit Roßhaarfüllung, die von beeindruckender Farbigkeit sind.

Zeitlose Eleganz verspricht die Segeberger Goldschmiedin Inge Buchert. In ihrer Werkstatt fertigt sie ausschließlich Unikatsschmuck. Ihr Design folgt keineswegs einem schnelllebigen Modetrend. Die von ihr mit großer Akribie und Hingabe gefertigten Ringe, Broschen, Ketten und Ohrringe begleiten die Trägerin meist ein Leben lang. „Umgekehrt betrachtet lässt sich sagen, dass Schmuckstücke von mir nach 30 Jahren immer noch als schön und edel empfunden werden“, erzählt die gebürtige Berlinerin, die an der Kunst- und Werkschule in Pforzheim studierte, bevor sie nach Schleswig-Holstein kam. Inge Buchert bevorzugt klare geometrische Formen und verarbeitet ausschließlich hochwertiges Material wie Gold und Silber. Als besonderen Clou versah sie eine Brosche, die sie in Bad Oldesloe präsentieren wird, mit Silberspänen, was den Eindruck erweckt, als seien dutzende Stecknadeln von einem Magnet angezogen worden. Zuweilen setzt sie mit edlen Steinen auch farbige Glanzpunkte auf Goldringe oder bringt sie in Ketten oder auf Broschen noch einmal stärker zur Geltung.

Gastgeberin Almut Lembke ist für die meisten Oldesloer ein Begriff. Zum nunmehr sechsten Mal schart die Handweberin befreundete Künstlerinnen und Kunsthandwerkerinnen um sich, stellt aber auch ihre eigenen Kreationen und dies zum nunmehr 30. Mal. Wie ihre Kolleginnen setzt sie auf Qualität und wertvolle Materialien. Sie verwendet selbst gefärbte Garne und webt daraus Tischdecken, Kissen, Vorhänge und andere Wohntextilien.

Die Ausstellung, in der zudem Einzelstücke weiterer Künstler zu sehen sind, öffnet am heutigen Donnerstag ab 11 Uhr ihre Pforten.

 Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trommelwirbel: Die Übergabe der Amtsgeschäfte an den neuen Oldesloer Bürgermeister steht kurz bevor. Der langjährige Rathauschef Tassilo von Bary verabschiedet sich. Am 4. Oktober rückt Jörg Lembke an seine Stelle. Aus Terminnot legt er sein Amt in Feldhorst aber erst im November nieder.

22.09.2016

Packend war es und am Ende gingen die Kicker aus Siek-Mielsdorf als Sieger vom Platz. Sie holten den Titel beim Kreisfußballturnier der Stormarner Jugendfeuerwehren. Im Finale schlugen sie Tremsbüttel, allerdings erst nach der regulären Spielzeit.

22.09.2016

Der Kulturring Bargteheide präsentiert Montag, 26. September, im Kleinen Theater, Hamburger Straße 3, „Backbeat - Die Beatles in Hamburg“ von Iain Softley und Stephen Jeffreys.

22.09.2016
Anzeige