Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zwei Bomben vor vier Jahren gefunden – Alliierte flogen im April 1945 Angriffe auf den Oldesloer Bahnhof
Lokales Stormarn Zwei Bomben vor vier Jahren gefunden – Alliierte flogen im April 1945 Angriffe auf den Oldesloer Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.07.2018

Weil Bad Oldesloe zum Ende des 2. Weltkrieges von den Alliierten bombardiert wurde und darunter viele Blindgänger waren, werden heute immer wieder Fliegerbomben rund um den Bahnhof gefunden – zuletzt 2014.

Im Juni des Jahres wurde bei Bauarbeiten in der Straße Stoltenrieden eine 250-Kilo-Bombe gefunden. Damals mussten 2500 Menschen evakuiert werden, darunter auch da die Bewohner des Seniorenheims am Pölitzer Weg. Auch die Schule am Masurenweg und einige Unternehmen in der Industriestraße mussten für einige Stunden schließen.

Im August desselben Jahres wurde erneut eine Fliegerbombe bei Bauarbeiten gefunden. Sie wog 1000 Kilogramm und lag am Masurenweg. Wieder wurde ein Radius von etwa 500 Metern gezogen, in dem sich bei der Entschärfung niemand aufhalten darf. Darin lag auch das Tierheim.

Am 24. April 1945 hatten alliierte Flugzeuge aus strategischen Gründen den Bahnhof von Bad Oldesloe bombardiert. Er war damals ein wichtiger Verkehrs-Knotenpunkt. Binnen 18 Minuten wurden mehr als 1200 Bomben abgeworfen. Rund 700 Menschen kamen bei dem Angriff ums Leben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorschlag der Bürgerinitiative „Straßen Bewegung Barsbüttel“ (SBB) für eine alternative Umleitung wegen einer geplanten Baustelle in der Barsbütteler Straße ist abgelehnt worden. Die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation hat jetzt entsprechend entschieden.

27.07.2018

Der Airport Hamburg hat der Kindertagesstätte Elmenhorst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen neuen Baum spendiert – als Ersatz für eine schöne alte Weide. Die war vom roten Weidenbohrer befallen und musste gefällt werden.

27.07.2018

Wenn Mary Panzer (20) von ihrer Heimatstadt Bad Oldesloe erzählt, leuchten ihre Augen. Und dann hört sich das, was sie sagt, wie eine Liebeserklärung an. An die Stadt, in der sie lebt, und an die Menschen, mit denen sie befreundet ist. Derzeit absolviert sie ein FSJ im Kloster Nütschau.

30.07.2018